BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft

Erstmalig foerdert das Wirtschaftsministerium die Software- und MultimediaBranche auf internationalen Messen

Duesseldorf (ots) - Der "Internationale Messeausschuss der Deutschen Software- und Multimediaindustrie" (IMA-SM) des Spitzenverbandes der deutschen Softwareindustrie (SVDS), erhaelt erstmalig eine Foerderung des Bundeswirtschaftsministeriums, um der deutschen Software- und Multimediabranche die Vermarktung im Ausland zu erleichtern. Hier stehen vor allem Messen aus den Themenfeldern Internet, Fernseh- und Unterhaltungsindustrie im Mittelpunkt des Interesses. Der 1999 vom Deutschen Multimedia Verband (dmmv) e.V. gegruendete internationale Messeausschuss des SVDS (IMA-SM) hat das Ziel, deutschen Unternehmen den Zugang zum internationalen Markt zu erleichtern. Hintergrund hierfuer ist die -in Relation zu US-Unternehmen- geringe Bekanntheit und schwache Praesenz deutscher Software- und Multimediaunternehmen auf dem internationalen Markt. Vor allem mittelstaendischen Unternehmen soll hier die Moeglichkeit gegeben werden, ihre Produkte und Dienstleistungen international bekannt zu machen und Deutschlands Bild als High-Tech-Land zu unterstreichen. Ein weiterer Aspekt ist die Positionierung Deutschlands als Wirtschaftsstandort fuer die Ansiedlung von Multimedia- und Softwareunternehmen aus anderen Laendern. Dem SVDS, unter Koordination des Deutschen Multimedia Verbandes (dmmv) e.V., ist es gelungen, fuer 2001 die Foerderung des "Deutschen Pavillions" fuer die Messen Internet World (New York), NAB (Las Vegas) und E3 (Los Angeles) zu erhalten. Fuer deutsche Aussteller ist es nun moeglich, zu verguenstigten Konditionen (bis zu 70% Einsparung) auf diesen fuehrenden internationalen Messen auszustellen. Den europaeischen Markt betreffend, focussiert der IMA-SM im Jahr 2001 die "Milia" in Cannes (Frankreich). Hier wird der "Deutsche Pavillion" federfuehrend vom multimedia kreativzentrum hessen (mk h) organisiert. Die "Internet World", die vom 03.-05. Oktober 2001 in New York stattfinden wird, ist Teil einer Messereihe der US-Firma Penton Media mit den Themen: Internet-Technologien, -Systeme, -Produkte, -Innovationen. Auf dem parallel stattfindenden Kongress treffen sich Internet Spezialisten und Business Experten der Branche, um sich zum aktuellen Stand des Internet Marktes auszutauschen. 1999 hatte die Messe 62.000 Besucher und 800 Aussteller. Die "NAB" (The National Association of Broadcasters) ist die fuehrende Fachmesse und Konferenz der TV- und Multimediabranche, die jaehrlich durch die National Association of Broadcasters durchgefuehrt wird. Sie ist konzipiert als "Marktplatz" fuer Produkte und Dienstleistungen der Internet Unternehmen, hauptsaechlich Broadband. Die vom 23.04. bis 26.04.2001 in Las Vegas stattfinde Messe zaehlte in 2000 113.000 Besucher, davon 25.000 International, und 1.600 Aussteller. Die "E3" (Electronic Entertainment Expo) ist eine der weltweit groessten Fachmessen mit angeschlossenem Kongress der Computer- und Videospielebranche. Hauptthemen sind interaktive Unterhaltungssoftware, Computer- und Videospiele der Genres Entertainment, Edutainment und Infotainment. Stattfinden wird die Messe, die im letzten Jahr 50.000 m? Ausstellungsflaeche mit 2.400 Produkte aus dem Bereich interaktive Unterhaltung von 450 Ausstellern bot, vom 17.05- bis 19.05.2001 in Los Angeles. Kontakt: Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V. Carmen Ilgen Projektmanagerin, IMA-SM des SVDS Kaistrasse 14 40221 Duesseldorf Tel. 0211 600 456 15 Fax 0211 600 456 33 mailto: ilgen@dmmv-services.de Background: www.dmmv.de Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V. Der dmmv ist das Organ der deutschen Online- und Offline-Multimedia Branche mit ueber 1100 Mitgliedern. Hauptaufgabe der Berufs- und Interessenvertretung ist es, der neuen Medien- & Dienstleistungsbranche ein gesichertes und fuer alle ertragreiches Taetigkeitsfeld zu gewaehrleisten. Arbeitsbereiche sind hierbei: Ad-Server / Bannermanagement Ausbildung Business Channels/ B-TV Electronic Commerce Entertainment Finanzierung / Foerderung Medien- & Ordnungspolitik Informations-wirtschaft Intranet/Workflow Multimedia in Medizin / Pharma und Gesundheit Multimedia Publishing Online-Marketing 1-1 und DatenschutzPOI-POS Systeme Projektmanagement Qualitaet Recht Weiterbildung Werbeformen Werbetraegerleistung Auszug aus der Mitgliederliste: AOL, Argonauten, Bavaria Interactive, Bertelsmann New Media, Burda New Media, Compart, CompuServe, Elephant Seven, Feedback, ICOM, Intershop, Kabel New Media, LAVA, MGM, Michael Conrad & Leo Burnett, Microsoft, Mindways Multimedia, M.I.T., MME:CC, Musik Komm., NCI, o.tel.o/InfoCity, Pixelpark, Popnet Kommunikation, Satway, Siemens Business Services, Silicon Graphics, Universitaet Muenchen, Universitaet Siegen, Universitaet Giessen, VIAG-Intercom, WYSIWYG und viele andere Praesidium: Praesident: Rainer Wiedmann, Die Argonauten Vizepraesident/Geschaeftsfuehrer: Alexander Felsenberg Vizepraesident/Finanzen: Dr. Florian Korff, Galileo Background: www.svds.de Spitzenverband der Deutschen Softwareindustrie (SVDS) Der SVDS - Spitzenverband der Deutschen Softwareindustrie - mit den Mitgliedsverbaenden * BVBS (Bundesvereinigung Bausoftwarehaeuser), * dmmv (Deutscher Multimedia Verband), * VSI (Verband der Softwareindustrie Deutschlands) und dem * VUD (Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland) * VDEB Verband der EDV-Berater e.V. ist mit ueber 1500 Mitgliedern und einem Umsatzvolumen von ueber 15 Mrd. DM der groesste Zusammenschluss der Softwarebranche auf nationaler und auch auf europaeischer Ebene. Die Mitgliederstrukturen der einzelnen Verbaende repraesentieren die unterschiedlichsten Bereiche der Branche (Bausoftware, Multimediaanwendungen, Standardsoftware und Spielesoftware). Die Mitglieder des SVDS bleiben als Verbaende eigenstaendig. Dies stellt die weiterfuehrende individuelle Betreuung der Mitgliedsunternehmen der einzelnen Verbaende sicher. ots Originaltext: Deutscher Multimedia Verband (dmmv) Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: SVDS - Spitzenverband der Deutschen Softwareindustrie Stievestrasse 7 80638 Muenchen Tel. (089) 291 602 93 Fax (089) 291 602 96 e-mail: info@svds.de Original-Content von: BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: