BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft

dmmv bei der typomedia 2000 mit dabei: Multimedia zum Gutenbergjubiläum

Düsseldorf (ots) - Der internationale Kongress rund um Schrift, Design und Medien findet vom 21. bis 23. Juni 2000 in Mainz statt. Das Leitthema der Messe lautet: Links to Minds. Aktuelle Entwicklungen in den neuen Medien werden mit traditionellen Werken der Schriftkultur in Verbindung gebracht. Topreferenten aus den Bereichen Forschung, Werbung und Internet-Design diskutieren und beziehen Stellung zur visuellen Kommunikation des 21. Jahrhunderts. "In einer computerisierten, vernetzten Welt wird die Visualisierung von Informationen zum höchsten Gut. Längst geht es nicht mehr darum, Informationen am Bildschirm sichtbar zu machen. Heute gewinnen Ästhetik und Nutzerfreundlichkeit an Bedeutung. Zu dem Was kommt das Wie", betont Alexander Felsenberg, Geschäftsführer und Vizepräsident des Deutschen Multimedia Verbandes (dmmv) e.V., Düsseldorf. An den beiden ersten Kongresstagen liegt der Schwerpunkt auf klassischen Medien. Ganz dem Internet und dem Webdesign widmet sich dagegen der dritte Kongresstag. Die Expertendiskussion "Virtuelle Welten contra reale Bedürfnisse" ist dabei ein besonderes Highlight. Teilnehmer sind neben Prof. Dr. Wolfgang Henseler (PixelFactory, Leiter des Forums "Design" im dmmv) Roland Fesenmayr (Virtual Identity), Florian Peter, (Trendscout New York), Bruno Steinert (Linotype Library) und Lita Talarico (School of Visual Arts, New York). Diskutiert werden am Freitag, 23. Juni um 14.00 Uhr die Möglichkeiten, Trends und globalen Entwicklungen der digitalen Kommunikation. Kerngedanke des gesamten Kongresses ist die Interdisziplinarität. Entsprechend weit gestreut sind auch Referenten und Teilnehmer der Typomedia 2000. Wolfgang Henseler (PixelFactory) hebt die Wichtigkeit der fachübergreifender Zusammenarbeit hervor: "Die New Economy erfordert ein sehr viel vernetzteres Denken und Arbeiten in interdisziplinären Teams. Eine fachübergreifende Kommunikation sowie der gegenseitige Wissensaustausch bilden dabei die Basis. Die Typomedia bietet hierfür eine gute Plattform, weshalb wir sie unterstützen." Erwartet werden 1.500 Fachbesucher aus aller Welt. Kongress-Sprache ist Englisch und Deutsch mit Simultanübersetzung. Schirmherr der typomedia 2000 ist Dr. Michael Naumann, Beauftragter der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien. Ausstellungen, Workshops, Internet-Café und Multimedia-Shows flankieren das Kongressprogramm. Mit einem eigenen Stand wird der dmmv im Foyer der Rheingoldhalle präsent sein. Dort können Sie uns persönlich treffen und Wissenswertes über die Aktivitäten des dmmv erfahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. ots Originaltext: Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Anmeldung und Informationen: Linotype Library GmbH Du-Pont-Strasse 1, 61352 Bad Homburg Tel.: 0 61 72 484 432, Fax: 0 61 72 484 429 mailto:typomedia@fonts.de http://www.typomedia.com Ergänzende Informationen: Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V. Klaus Walter, Referent fuer Multimedia-Produktion Kaistrasse 14, 40221 Duesseldorf Tel.: 0 221 600 456 28, Fax: 0 221 600 456 33 mailto:walter@dmmv.de http://www.dmmv.de Original-Content von: BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: