Organogenesis, Inc.

Der CEO von Organogenesis, dem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der regenerativen Medizin, hält auf dem Weltkongress für regenerative Medizin in Deutschland die Eröffnungsrede

    Leipzig, Deutschland und Canton, Massachusetts (ots/PRNewswire) -

    - Thema sind Wege zur Wirtschaftlichkeit der neu entstehenden Branche;  Hunderttausende von Patienten werden bereits weltweit behandelt

    Der angesehene 3. Weltkongresses für regenerative Medizin begann heute in Leipzig, Deutschland, mit der Eröffnungsrede von Geoff MacKay, dem CEO von Organogenesis, Inc.

    Der Kongress hatte MacKay gebeten, vor den versammelten Spitzen-Wissenschaftlern und Geschäftsleuten aus den Bereichen der Zellbiologie und des Bioingenieurwesens, zur Rolle von Organogenesis als erstem Unternehmen, das die spannende Wissenschaft der regenerativen Medizin in ein wirtschaftliches und skalierbares Geschäftsmodell übertragen hat, zu sprechen.

    In seiner Rede, die Wege zur Wirtschaftlichkeit der aufkommenden Branche der regenerativen Medizin aufzeigte, erörterte MacKays auch die Begriffe "RegenMed 1.0" und "RegenMed 2.0", die Chris Mason in einem kürzlich in der Zeitschrift Regenerative Medicine erschienenen Artikel geprägt hat. RegenMed 2.0 bezeichnet die pragmatischere, zweite Entwicklungsphase dieses neuen medizinischen Gebiets, die von einem rein forschungsorientierten Schwerpunkt zur vollen Kommerzialisierung neuer Zelltherapien übergeht. Nachdem die wissenschaftlichen Hürden genommen und potenzielle Therapien entdeckt worden sind, sehen sich Unternehmen häufig einer noch grösseren Hürde gegenüber, wenn es darum geht, den Übergang von Forschungseinheiten zum vollwertigen kommerziellen Unternehmen zu schaffen.

    "RegenMed 2.0 ist bereits da", sagte MacKay. "Überall auf der Welt hat sich das Leben von Patienten dank der Arbeit zahlreicher Menschen, die hier am Weltkongress teilnehmen, geändert. Unternehmen im Bereich der regenerativen Medizin können und müssen sich zu erfolgreichen Einheiten entwickeln und sich ganz auf die wirtschaftlichen Fundamentalwerte konzentrieren, um die Arbeit fortführen zu können, die sie begonnen haben."

    Zur Ermutigung der Branche stellte MacKay die erfolgreichen Geschäftsstrategien vor, die Organogenesis verfolgt hat, um das erste Gewinn bringende Unternehmen im Bereich der regenerativen Medizin zu werden. Er stellte ein Modell für Unternehmen vor, die nach Wegen der Kommerzialisierung im Bereich der regenerativen Medizin suchen, und erklärte im Detail, wie Organogenesis wissenschaftliche Ergebnisse in diesem Bereich erfolgreich in die kommerziellen Therapien überführen konnte, von denen Patienten heute profitieren.

    Der Bereich der regenerativen Medizin hat inzwischen ein Stadium erreicht, in dem bahnbrechende Wissenschaft in realisierbare Produktangebote übergehen. Zu den Herausforderungen des Bereichs der "lebenden Technologie" gehört der Produktentwurf, die klinische Entwicklung, die Massenproduktion und der sichere, zuverlässige und wirtschaftliche Vertrieb eines lebendigen Produkts. Im Gegensatz zu herkömmlichen Medikamenten sind lebende Zellen empfindlich, haben eine kurze Lebensdauer und stellen somit eine enorme Herausforderung dar, in Form von Therapien geliefert zu werden.

    Organogenesis ist das erste Unternehmen, das erfolgreich lebende, regenerative Medikamente in grosstechnischem Massstab herstellt, auf diese Weise Hunderttausende von Patienten versorgen kann und nachhaltig Rentabilität erreicht hat. Apligraf(R), das Hauptprodukt des Unternehmens, ist die erste biotechnisch hergestellte Zelltherapie, die von der FDA zugelassen wurde und in den USA und weltweit auch in anderen Ländern von Ärzten erfolgreich zur Behandlung von Patienten mit diabetesbedingten Fussgeschwüren und venösen Unterschenkelgeschwüren eingesetzt wird.

    Der vom Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) ausgerichtete 3. Weltkongress für regenerative Medizin findet vom 18. bis zum 20. Oktober 2007 in Deutschland, im Kongresszentrum in Leipzig statt.

    Auf dem Weltkongress trifft sich eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern, Geschäftsleuten und Zulassungsfachleuten. Im Rahmen des Kongresses werden international anerkannte Wissenschaftler aus vielen verschiedenen Ländern ihre jüngsten Forschungsergebnisse mit Stammzellen präsentieren. Im Mittelpunkt der Arbeiten werden Knochengewebe, Knorpel, Immunologie, Haut und Nerven sowie neue Bildgebungsverfahren in Verbindung mit der Regeneration stehen. Die Diskussion und der Informationsaustausch zu diesen Themen werden von der Hochschule bis hin zur Industrie reichen.

    Ein weiterer geladener Redner ist Dr. Vincent Ronfard, Chief Science Officer von Organogenesis. Er wird den Vorsitz der wissenschaftlichen Sitzung zum Einsatz natürlicher Biomaterialien als Grundstoff für Arzneimittel in der regenerativen Medizin übernehmen.

    MacKay wird auch auf der 5. Jahreskonferenz "Commercial Translation for Regenerative Medicine" ("Kommerzielle Umsetzung regenerativer Medizin") am 14. und 15. November in London vortragen.

    Informationen zur regenerativen Medizin

    Die regenerative Medizin stellt eine neue Grenze im Gesundheitswesen dar und ist ein sich weiterentwickelnder therapeutischer Ansatz, bei dem lebende Zellen zur Reparatur bzw. zum Ersatz von Körpergewebe eingesetzt werden, das durch Verletzungen, Krankheit oder den Alterungsprozess beschädigt wurde. Das multidisziplinäre Gebiet verbindet Biologie, Medizin und Ingenieurwissenschaften.

    Regenerative Therapien beruhen auf der natürlichen, körpereigenen Reparatur- und Regenerationsfähigkeit und schaffen die Voraussetzungen dafür, dass der Körper sich selbst heilen kann. Im Rahmen der regenerativen Medizin züchten Wissenschaftler lebende Zellen, Gewebe und Organe im Labor, um sie anschliessend zu Heilungszwecken wohlbehalten in den menschlichen Körper zu implantieren.

    Die verwandten Begriffe "Geweberegeneration", "Gewebezüchtung" und "Stammzelltherapie" werden häufig im Zusammenhang mit einigen der Tätigkeitsfelder der regenerativen Medizin genannt.

    Informationen zu Organogenesis, Inc.

    Das im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Unternehmen Organogenesis, Inc. ist das weltweit erfolgreichste Unternehmen im Bereich der regenerativen Medizin und hat sich auf die Gebiete der bioaktiven Wundheilung, der Biochirurgie und Bio-Schönheitspflege spezialisiert. Organogenesis bietet lebendes Gewebe "auf Anfrage" und Aufgabe des Unternehmens ist es, die medizinischen Wunder der regenerativen Medizinprodukte Patienten zur Verfügung zu stellen und deren Einsatz in der Alltagsmedizin zu etablieren. Weitergehende Information stehen unter www.organogenesis.com zur Verfügung.

    Webseite: http://www.organogenesis.com

Pressekontakt:
Angelyn Lechman, Chase Communications, Tel.: +1-858-273-1805,
alechman@chasepr.com

Original-Content von: Organogenesis, Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Organogenesis, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: