Entspannt telefonieren: Handelsübliche Headsets verstehen sich gut mit dem iPhone

   | 

    München (ots) -

    Sieben drahtlose Ohrhörer im "Macwelt"-Test / Mehr Qualität beim Telefonieren als mit dem mitgelieferten Kabel-Headset / Dank Bluetooth lassen sich die Headsets problemlos mit dem iPhone verbinden / Voyager 520 von Plantronics "Macwelt"-Testsieger

    Dem iPhone beigelegt ist lediglich ein Stereokopfhörer mit Mikrophon und einem Schalter für die Fernsteuerung. Wer ohne lästiges Kabelgewirr entspannt telefonieren möchte, für den sind Bluetooth-Headsets eine lohnende Alternative. In ihrer neuen Ausgabe (Heft 1/2009) hat die "Macwelt", Europas meistverkauftes Magazin für Mac und Publishing, sieben aktuelle Modelle am iPhone getestet. Das Fazit: Handelsübliche, drahtlose Bluetooth-Headsets verstehen sich gut mit Apples Kult-Handy. Zudem bieten sie deutlich mehr Freiheit beim Telefonieren und bei den Spitzenmodellen auch mehr Qualität als die mitgelieferten Kabel-Headsets. Außerdem lassen sich die Ohrhörer dank Bluetooth auch mit dem PC oder Mac verbinden und somit für PC-Telefonie verwenden.

    "Macwelt"-Testsieger ist das Modell Voyager 520 von Plantronics (rund 60 Euro). Das Headset überzeugt durch die insgesamt beste Sprach- und Hörqualität. Auch in unruhiger und lauter Umgebung wie in der U-Bahn oder im Auto sind nur wenig Störgeräusche wahrnehmbar, und die Sprache ist gut verständlich. Darüber hinaus sitzt das Gerät angenehm am Ohr, und auch bei Bewegungen mit dem Kopf oder im Auto verrutscht das Headset nicht.

    Ebenfalls einen sehr hohen Tragekomfort bietet das VMX 100 von Sennheiser. Das Gerät lässt sich zielsicher bedienen und verfügt in jeder Umgebung über eine ähnlich gute Sprach- und Hörqualität wie das Voyager 520. Einziges Manko des Sennheiser-Modells ist der mit circa 130 Euro recht hohe Anschaffungspreis.

Pressekontakt:
Sebastian Hirsch, Chefredaktion "Macwelt",
Tel. 089/360 86-327,
E-Mail: shirsch@macwelt.de
w w w . m a c w e l t . d e