Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbrecher kennen keine Ländergrenzen - die Polizei agiert auch länderübergreifend + Polizeiliche Präventionsaktion "Gemeinsam Wachsam"

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbrecher kennen keine Ländergrenzen - die Polizei agiert auch länderübergreifend

Aktion "Gemeinsam Wachsam" der Polizei wird fortgesetzt

Einbrecher machen vor Stadt- und Landesgrenzen nicht Halt. Dieser Einsicht folgend setzt die Polizei ihre erfolgreiche Aktion "Gemeinsam Wachsam" in der dunklen Jahreszeit fort und sucht jetzt Haushalte in den Stadtrandbezirken Bremerhavens auf. Mit Polizistinnen und Polizisten aus den Bundesländern Bremen und Niedersachsen gehen die Ordnungshüter jetzt gemeinsam auf "Überzeugungs-Tour".

Die Wohngebiete gehen an der Stadtgrenze oft nahtlos ineinander über. Und die dort lebende Bevölkerung ist gleichermaßen von den Einbruchsdelikten in beispielsweise Speckenbüttel oder Leherheide betroffen, wie die Bewohner in Langen.

Gemeinsame Aktionen der Polizei Bremerhaven und der Polizei Niedersachsen in Stadtrandbezirken

Um auch in den niedersächsischen Ortschaften das Bewusstsein einer aufmerksamen Nachbarschaft zu stärken, werden insgesamt rund 50 Polizeibeamte aus Bremerhaven, Bremen und Niedersachsen gemeinsam vom 28. Oktober 2013 bis einschließlich 31. Oktober 2013 in den Stadtrandbereichen Bremerhavens zu Langen, Spaden, Schiffdorf und Loxstedt die Haushalte aufsuchen und auf Einbruchsrisiken hinweisen. Die Polizisten aus dem Landkreis Cuxhaven und aus Bremerhaven erfahren dabei Unterstützung ihrer jungen Kollegen der Bereitschaftspolizei Oldenburg der Zentralen Polizeidirektion und der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen.

Dabei sollen in dieser "Woche des Einbruchschutzes" bewusst aufklärende Gespräche mit den Anwohnern geführt werden. Ist niemand zu Hause, hinterlassen die Beamten eine Notiz mit dem Hinweis auf die erkannte Möglichkeit, wie leicht es Einbrecher gerade mit diesem Haus gehabt hätten.

An mehr als 1.800 Türen haben Polizeibeamte in Bremerhaven bereits geklingelt. Über 1.000 Mal wurde ihnen geöffnet. Und in vielen ausführlichen Gesprächen wurden Sicherheitsmängel angesprochen und Lösungen aufgezeigt. Dabei zeigten sich die Hausbewohner sehr aufgeschlossen gegenüber den Teams der Polizei. Eine weitere Erkenntnis war, dass es bereits sehr viele vernetzte Nachbarschaften gibt, wo einer auf den anderen Acht gibt. Dies zu fördern, ist ein Ziel der Aktion "Gemeinsam Wachsam".

++++

Die Redaktionen sind herzlich eingeladen, die Polizeibeamten bei ihren Präventionsgesprächen mit den Bürgern zu begleiten.

Zeit: Montag, 28. Oktober, 12 Uhr,

Ort: aufgrund des flexiblen Einsatzes der Polizeikräfte kann eine Ortsangabe (konkrete Straße) erst kurzfristig erfolgen. Wir möchten Sie deshalb bitten, sich vorher unbedingt telefonisch anzumelden.

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte bei der Polizeipressestelle Bremerhaven vor, Telefon 0471 953 1401.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Mikloweit Polizeisprecher der Ortspolizeibehörde Bremerhaven

Anke Rieken Polizeisprecherin der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte bei der Polizeipressestelle
Bremerhaven vor, Telefon 0471 953 1401.

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: