Odeon Film AG

Medien mögen filmstadt.de
Entertainment-Site der Odeon Film AG kommt an - Kooperation mit ebay.de zur Versteigerung von Requisiten

Geiselgasteig (ots) - Die im September 1999 lancierte Internet-Community für Kino, TV und Lifestyle www.filmstadt.de der Odeon Film AG ist erfolgreich angelaufen: Im aktuellen Ranking "Die besten Internet-Angebote" der Zeitschrift Computer Bild rangiert die Filmstadt in der Rubrik Kino auf Platz eins. Mit stetig steigenden Zugriffszahlen wird die Web-Site nun auch weiter ausgebaut. "Insgesamt ist ,filmstadt.de' ein optisch ansprechend aufgemachtes Angebot, das auch Infos zu Kino, Musik und PC-Spielen gibt", schreibt die Programmzeitschrift TV Movie. Als "lobenswert" werden die Video-Beiträge auf den Filmstadt-Seiten bewertet. Höchst-Noten gibt es hier für Inhalt, Spaß, Optik, Aktualität und Tempo. Im Multimedia-Magazin Online Today wird filmstadt.de schon jetzt als "Klassiker" im Filmbereich geführt. Die Computer Bild bewertet vor allem die Aktualität und die Themenvielfalt der Seiten positiv - Medienbewertungen, die sich auch in der Begeisterung der Internet-Surfer niederschlagen: Beim TV-Special zur Daily-Soap "Verbotene Liebe" waren beispielsweise rund 35.000 User mit dabei. Der Themenschwerpunkt zum 15-jährigen Jubiläum der "Lindenstraße" lässt noch höhere Zugriffszahlen erwarten Heiße Attraktion der nächsten Wochen wird eine Kooperation mit ebay.de zur Versteigerung von Requisiten aus Film und Fernsehen sein. Von Götz Georges berühmten Schimanski-Parka ("Tatort"), dem Billard-Queue von TV-Detektiv Matula (Claus Theo Gärtner in "Ein Fall für zwei") über die Ärztekittel mit Original-Namensschildchen aus der Fernsehserie "In aller Freundschaft" bis hin zu Heinz Beckers Schweißerbrille und Hut aus dem Kinohit "Tach, Herr Doktor" ist für jeden echten Kino- und TV-Fan etwas dabei. Weitere kurz bevorstehende Events auf der website werden sein: * Ab dem 17. April ein zweiwöchiges "Comedy-Festival" mit täglich wechselnden Video-Clips bekannter Komiker. Die Bandbreite reicht von Klassikern wie Heinz Erhardt über das Travestie-Duo Mary und Gordy bis hinzu "Wochenshow"-Star Markus Maria Profittlich. * Gleich im Anschluss warten die Highlights der beliebten Bavaria Filmtour aus München auf die Internet-Surfer. Auf den Seiten von filmstadt.de kann über die "Rote Meile" spaziert werden, im gallischen Dorf fühlt man sich wie Gérard Depardieu in "Asterix und Obelix gegen Caesar" und durch den Raumschiff-Korridor aus "Enemy Mine - geliebter Feind" gelangen filmstadt-User in fremde Welten. * Ebenfalls in Planung: ein Special zur Daily-Soap "Marienhof" mit Exklusiv-Interviews, Chats und Gewinnspielen. Das Spektrum der unterschiedlichen Themen bietet reichlich Auswahl für die medien-und trendorientierte Zielgruppe zwischen 14 und 45 Jahren. Filmstadt.de wird in Zukunft den Community-Gedanken stärken, e-commerce Angebote verbreitern und weitere Partnerschaften und Kooperationen eingehen. Filmstadt.de ist ein Teil der Internetaktivitäten der Odeon Film AG, eines der führenden Medienproduktionsunternehmen, das am Neuen Markt gelistet ist. ots Originaltext: Odeon Film AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Kerstin van Eckert - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Odeon Film AG, Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig Telefon: 089 / 64 99 - 30 43 Telefax: 089 / 64 98 82 04 E-Mail: presse@odeonfilm.de Original-Content von: Odeon Film AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: