The Brattle Group

Die Brattle Group empfiehlt staatliche Richtlinien und Anreize für Energieversorgungsunternehmen zur Verbesserung der Energieeffizienz

Brüssel, Belgien (ots/PRNewswire) - Die Brattle Group hat Richtlinien für einen wirtschaftlich vernünftigen Ordnungsrahmen für Energieversorgungsunternehmen vorgelegt und empfiehlt Anreize, um Energieeffizienz und Kosteneinsparungen in der gesamten Branche zu fördern. Dem Thema ist im Laufe des letzten Jahres wachsende Aufmerksamkeit geschenkt worden, insbesondere nach der Klimakonferenz der Vereinten Nationen im Dezember auf Bali.

In dem von Brattles Chefberater David Robinson verfassten Diskussionspapier wird erörtert, warum Massnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz insbesondere bei Kleinkunden bis jetzt noch nicht die erhoffte Wirkung gezeigt haben; gleichzeitig werden Richtlinien vorgeschlagen, die zum künftigen Erfolg beitragen sollen. Laut Robinson besteht das Hauptproblem darin, dass die meisten Strom- und Gasversorgungsunternehmen sowohl auf den regulierten als auch auf den freien Einzelhandelsmärkten ein eindeutiges, wirtschaftliches Interesse daran haben, den Energieverbrauch anzukurbeln, während keinerlei Anreiz besteht, die Energieeffizienz zu fördern.

Mit entsprechenden Anreizen wären Energieversorgungsunternehmen jedoch durchaus bereit und in der Lage, einen sparsamen und umweltbewussten Umgang mit Energie zu propagieren. Das Problem, so Robinson, besteht darin, einen Verordnungsrahmen zu schaffen, der diese Anreize enthält.

Das Papier empfiehlt sowohl für den regulierten als auch für den Wettbewerbsmarkt mehrere Anreize und erklärt, dass die Regelungen je nach Markt verschieden sein müssen. Die Richtlinien betonen auch, wie wichtig es sei, die zugrundeliegenden Energiegesamtpreise richtig widerzuspiegeln, um sicherzustellen, dass der Nutzen für die Umwelt explizit in alle Analysen einfliessen kann, sowie Anreize zu schaffen, die wirtschaftlichen Kosten so niedrig wie möglich zu halten.

"Die neuen ökologischen Herausforderungen stellen für vorausblickende Energieversorgungsunternehmen auf den liberalisierten Einzelhandelsmärkten eine Geschäftschance dar. Wenn die Unternehmen begreifen, was für Kunden wirklich von Wert ist, und ihre Dienstleistungen zu entsprechenden Preisen anbieten, werden sie mit grosser Wahrscheinlichkeit feststellen, dass es sich wirtschaftlich durchaus lohnt, Energieeffizienz zu fördern", erklärte Robinson.

Das Diskussionspapier "Energy Efficiency: The Belle of the Ball in Bali" ("Energieeffizienz: die Ballkönigin von Bali") steht unter http://www.brattle.com zur Verfügung.

Die Brattle Group bietet Unternehmen, Rechtsanwaltskanzleien und Behörden weltweit Beratungsdienstleistungen und Sachverständigengutachten in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen. Zu den Kompetenzfeldern gehören Kartell- und Wettbewerbsrecht, Wertbestimmung und Schadensersatz sowie Rechtsvorschriften und Planung in den Netzwerkindustrien. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter http://www.brattle.com.

Website: http://www.brattle.com

Pressekontakt:

Laura A. Waters von The Brattle Group, Tel.: +1-617-864-7900, E-Mail:
laura.waters@brattle.com

Original-Content von: The Brattle Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: The Brattle Group

Das könnte Sie auch interessieren: