Cash statt Prämien

München (ots) - Beim Einkauf bares Geld statt Punkte sammeln - das neue Bonus-System wee macht es ab Oktober ...

Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Asthma verliert seinen Schrecken
Die Zahl der Erkrankten ist hoch, aber deren Lebenserwartung nicht verringert

Baierbrunn (ots) - Etwa fünf Prozent der Deutschen leiden unter Asthma. Dank moderner Medikamente lässt sich die Luftnot heute gut behandeln. Selbst wenn Kortison verschrieben werden muss, geschieht das jetzt in einer Dosierung, die kaum noch Nebenwirkungen hat. Grundsätzlich gilt, dass "die Lebenserwartung von Menschen mit und ohne Asthma gleich ist", erklärt Professor Antonius Schneider, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin an der TU München im Patientenmagazin "HausArzt". Patienten können einiges dazu tun, um ihre Lebensqualität zu verbessern: an Asthmaschulungen teilnehmen, nicht Rauchen, Allergieauslöser meiden, sich wegen einer Allergie unter Umständen desensibilisieren lassen und sich viel bewegen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Patienten-Magazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 4/2015 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Das könnte Sie auch interessieren: