Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

"Das Bett ist nur zum Schlafen da"
Ein paar wichtige Tipps, wenn es mit dem Schlafen nicht so gut klappt

Baierbrunn (ots) - Fast jeder hat mal Phasen, in denen er sich nachts unruhig im Bett wälzt. Ein Fall für den Arzt ist das erst, wenn das länger als ein paar Wochen dauert. Auch ohne die Hilfe von Tabletten kann jeder selbst für eine bessere Nachtruhe sorgen. Ein erster Schritt, sagt die Schlafmedizinerin und Hausärztin Dr. Tatjana Sokolova aus Berlin im Patientenmagazin "HausArzt": "Verbannen Sie Fernseher, Radio und Computer aus dem Zimmer. Ebenso sollte alles daraus verschwinden, was an die Arbeit erinnert. Das Bett ist nur zum Schlafen da." Wer trotz allem nicht zur Ruhe findet, steht besser wieder auf und verlässt das Zimmer. Sonst denkt man immer weiter daran, dass man endlich schlafen möchte, und verkrampft. Viel besser: bügeln, lesen, Schreibkram erledigen. Dr. Sokolova: "Ins Bett zurückgehen sollten Sie erst, wenn Sie sich tatsächlich wieder müde fühlen."

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Patienten-Magazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 3/2015 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Das könnte Sie auch interessieren: