Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Nicht ohne mein Smartphone
Wie sich der Westentaschencomputer in unser Leben drängt

Baierbrunn (ots) - Für viele Menschen ist das Handy offenbar weit mehr als ein Gebrauchsgegenstand: Durften die Teilnehmer einer Studie an der US-amerikanischen Universität von Missouri ihr Smartphone bei sich tragen, waren sie entspannter und leistungsfähiger. Ohne Handy stiegen Herzfrequenz und Blutdruck, gestellte Aufgaben konnten die Probanden nicht mehr so gut bewältigen, berichtet das Patientenmagazin "HausArzt". Die Teilnehmer selbst gaben zu, sich ohne das Gerät unsicher und ängstlicher zu fühlen. Schwer auszuhalten war für sie auch, das Telefon klingeln zu hören, ohne abnehmen zu dürfen. Fazit der Forscher: in Situationen, die Aufmerksamkeit erfordern, das Smartphone im Zweifel lieber bei sich behalten. Dafür in der Freizeit das Handy bewusst zu Hause lassen und so lernen, auch mal ohne auszukommen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Patienten-Magazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 3/2015 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Das könnte Sie auch interessieren: