Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Hausärzte im Zentrum
Dreieinhalb Millionen Patienten nutzen bereits die "Hausarztzentrierte Versorgung"

Baierbrunn (ots) - 3,5 Millionen Versicherte haben sich bereits in Hausarztverträge eingeschrieben. Gesetzliche Krankenkassen sind verpflichtet, ihren Patienten die "Hausarztzentrierte Versorgung" (HZV) anzubieten. Teilnehmer wählen - zunächst für ein Jahr - einen Hausarzt als festen ersten Ansprechpartner. Bei diesem laufen dann alle Informationen über seine gesundheitlichen Belange zusammen. Seit 2008 läuft ein solches Programm der AOK in Baden-Württemberg mit mehr als 1,25 Millionen Teilnehmern. Es wurde bereits zweimal wissenschaftlich ausgewertet und habe sich bewährt, berichtet Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausarztverbands, im Patientenmagazin "HausArzt". Krankenhausaufenthalte seien eingespart worden, überflüssige Behandlungen rückläufig und die Teilnehmer müssen ein Drittel weniger Medikamente nehmen als Patienten in der Standardversorgung. Auch die Patienten bewerteten die Veränderungen durch die HZV positiv. Der Austausch von Befunden sei einfacher, Arzt-Odysseen würden vermieden und Wartezeiten, auch bei Überweisungen, verkürzt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Patienten-Magazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 1/2015 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Das könnte Sie auch interessieren: