World Vision Deutschland e. V.

Kampagne für eine kinderfreundlichere Welt
Nelson Mandela, Kofi Annan und Bill Gates unterstützen ein weltweites "Ja für Kinder"

    London/Friedrichsdorf (ots) - Die weltweite Kampagne "Say Yes for Children" wird morgen in Anwesenheit von Carol Bellamy, Direktorin von UNICEF, und der Schauspielerin Vanessa Redgrave in London sowie in zahlreichen anderen Ländern der Welt vorgestellt. Sie wird im September ihren Höhepunkt haben, wenn in  New  York  die "Sondersitzung für Kinder" der UN-Vollversammlung unter Beteiligung vieler Regierungschefs stattfinden wird. "Die Say-Yes-Kampagne ist für uns alle eine Gelegenheit, Kindern, die dringend darauf angewiesen sind, mehr Gehör und Sichtbarkeit zu verschaffen", sagte UN-Generalsekretär Kofi Annan zu dieser Aktion.          Mit der "Say Yes"-Kampagne sollen möglichst viele Regierungen, Institutionen und  Einzelpersonen in aller Welt mobilisiert werden, um Kinder besser vor Diskriminierung und Missbrauch, Ausbeutung und Armut, Krieg und Krankheit zu schützen. Jeder Bürger soll zum persönlichen Engagement aufgerufen werden. "Die Kampagne soll die Art und Weise, wie wir Kinder sehen und mit ihnen umgehen, revolutionieren", sagt Günther Bitzer, Direktor von World Vision Deutschland. Das internationale Hilfswerk ist eine der Gründungsorganisationen der Kampagne, bei der es, basierend auf der Kinderrechtskonvention, um folgende zehn Grundsätze geht:          1.    Kein Kind ausklammern     2.    Kinder an die erste Stelle setzen     3.    Sich um jedes Kind kümmern     4.    HIV/AIDS bekämpfen     5.    Kindesmissbrauch stoppen     6.    Kindern zuhören     7.    Kinder schulen/bilden     8.    Kinder vor Krieg schützen     9.    Kindern die Umwelt bewahren     10.  Armut bekämpfen: in Kinder investieren          Die "Say Yes"-Kampagne soll zu einer konsequenteren Anwendung und Durchsetzung der Kinderrechtskonvention und zu einem besseren Verständnis der Rechte von Kindern beitragen. Bei dem Ja für Kinder kann jeder Unterzeichner auch die drei für sein Land wichtigsten der oben genannten Grundsätze angeben. Die Liste der Unterzeichner wird bei der UN-Sondersitzung im September vorgelegt werden. Das Ja kann per Internet gegeben werden unter: http://app-netaid.netlojix.com/SayYes/en/vote. "Wir dürfen unsere kostbaren Kinder nicht weiter vernachlässigen, nicht ein einziges von ihnen und nicht einen einzigen Tag länger", sagte Nelson Mandela im Vorfeld der Kampagne, "wir haben zu viele positive Veränderungen erlebt, um einfach hinzunehmen, wie Kinder leben, und die Dinge so zu belassen, wie sie sind." Auch Bill Gates unterstützt die Kampagne: "Die Say-Yes-Kampagne ist eine Initiative, die den Menschen eine Chance zum Handeln gibt, damit Kinder in Gesundheit, Frieden und Würde aufwachsen", sagte Gates.          Die zehn Grundsätze wurden vom "Global Movement for Children" (GMC) entwickelt, ein breit angelegtes Netzwerk von Organisationen und Einzelpersonen, die sich für das Wohl von Kindern einsetzen. Die Gründungsorganisationen sind UNICEF, Save the Children, Plan International, World Vision, netaid.org Foundation und BRAC. Die "Say Yes"-Kampagne wird von zahlreichen Prominenten  unterstützt, darunter auch David Beckam, Anatoly Karpov, Roger Moore, Sir Peter Ustinov und Robbie Williams.          Mehr Informationen gibt es im Internet unter: http://www.gmfc.org

ots Originaltext: World Vision Deutschland e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:      
Kurt Bangert
Tel.: 0172-212 77 38 oder 06172-763150

Original-Content von: World Vision Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: World Vision Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: