Gruner+Jahr, BRIGITTE

Anke Engelke: "Ich werde jetzt öffentlich älter, ohne mich raffen oder botoxen zu lassen."

Cover BRIGITTE 2016_22. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6788 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gruner+Jahr, BRIGITTE"

Hamburg (ots) - Anke Engelke, 50, Schauspielerin, Entertainerin und Moderatorin, arbeitet am liebsten mit guten Freunden. "Arbeit ist auch Lebenszeit", sagte Engelke in der aktuellen Ausgabe der BRIGITTE, die ab heute im Handel erhältlich ist. "Da muss ich mich wohlfühlen. Viele sagen ja: Privatleben und Beruf, das trenn ich... Nein! Ich bin eine treue Seele, und genauso schätze ich Menschen, die mir über Jahre treu bleiben." Mit diesem Erfolgs-Rezept hat sich Engelke, die schon als Kind als Synchronsprecherin gearbeitet und das ZDF-Ferienprogramm moderiert hat, seit fast 40 Jahren im Showgeschäft behauptet. Auch sonst bleibt sie sich treu: "Für mich ist das Älterwerden auch beruflich interessant. Ich habe vor so langer Zeit so jung angefangen und werde jetzt öffentlich älter, ohne mich raffen oder botoxen zu lassen." Alles andere würde sich auch negativ auf ihre Arbeit als Synchronsprecherin auswirken, da könne sie keine gelähmten Gesichtsmuskeln gebrauchen. Engelke leiht unter anderem der Fischdame "Dorie" und "Marge Simpson" ihre Stimme.

Pressekontakt:

BRIGITTE
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BRIGITTE

Das könnte Sie auch interessieren: