Gruner+Jahr, BRIGITTE

Cornelia Funke: "Verrückt nach schnellen Autos"

Hamburg (ots) - Cornelia Funke, 57, die weltweit bekannteste und erfolgreichste deutsche Autorin, hat erst mit 50 Jahren den Führerschein gemacht. Davor sei immer ihr Mann Rolf gefahren, der aber 2006 starb - ein Jahr, nachdem die Familie von Hamburg nach Los Angelos umzog. Sie habe ein Auto namens "Rosa", ein rotes Mercedes Cabriolet, das sie so sehr liebe, "dass ich es meinem Sohn nicht ausleihe", sagt Funke in der aktuellen Ausgabe des Magazins BRIGITTE, die ab heute im Handel erhältlich ist.

Genau wie ihr Sohn Ben und ihr Nachbar, der amerikanische Komiker und Autonarr Jay Leno, sei sie "verrückt nach schnellen Autos", rufe sich aber selbst zur Vernunft: "Also nun übertreib's nicht, Cornelia, du bist 57, nein, du musst nicht wissen, wie sich ein Aston Martin fährt." Funke plant allerdings, demnächst den Pilotenschein zu machen.

Am 26. September erscheint "Die Feder eines Greifs", die langerwartete Fortsetzung ihres Riesenerfolgs "Drachenreiter". Gleichzeitig ist Funke Pionierin in der digitalen Weitererzählung von Büchern: 870 000 Dollar steckte sie in die Entwicklung der "Reckless"-App fürs iPad; sie werde zu Vorträgen über Apps eingeladen, "weil ich die Einzige bin, die das auf diesem Niveau macht".

Pressekontakt:

BRIGITTE
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de
Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BRIGITTE

Das könnte Sie auch interessieren: