Gruner+Jahr, BRIGITTE

Lamya Kaddor: "Es bringt nichts, mit überzeugten Radikalen zu reden"

Cover_BRIGITTE_2016_20. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6788 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gruner+Jahr, BRIGITTE"

Hamburg (ots) - Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin, Autorin und bekannteste liberale Muslimin Deutschlands, redet nicht mehr mit überzeugten Radikalen. "Das habe ich oft genug probiert", sagt sie in der neuen Ausgabe des Magazins BRIGITTE, die ab heute im Handel erhältlich ist. "Es bringt nichts. Man sollte solche Menschen besser ausgrenzen, um damit ein entsprechendes Signal zu setzen."

Kaddor, 38, wurde in Deutschland geboren, ihre Eltern stammen aus Syrien. Sie unterrichtet Religion an einer Hauptschule in Dinslaken. Sie ist daran gewöhnt, von Islamisten als Ungläubige und von Islamgegnern als Islamistin beschimpft zu werden. Auf ihrem Handy hat sie einen eigenen Ordner für Hassmails. Die Hetze setze ihr zuweilen zu: "Ich habe zwei Kinder. Und es ist ja auch nicht so, dass man mich auf der Straße nicht erkennen würde." Aber sie habe inzwischen auch ein dickes Fell. "Man gewöhnt sich ja an diesen Sprachduktus und ist nicht mehr schockiert, wenn man zum 50. Mal liest: Ey, Lamya, du Nutte!"

Manchmal denke sie, sie brauche eine Auszeit. "Diese Aggressivität desillusioniert total." Doch man müsse sich klarmachen: "Die eigentliche Trennlinie verläuft dieser Tage nicht zwischen Deutschen und Flüchtlingen oder zwischen Christen und Muslimen. Sie verläuft zwischen denen, die Demokratie und Vielfalt wollen und finden, dass beides zu Deutschland gehört wie Schwarzbrot - und denen, die es bekämpfen."

Pressekontakt:

BRIGITTE
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BRIGITTE

Das könnte Sie auch interessieren: