Gruner+Jahr, BRIGITTE

Zeruya Shalev zu Gast bei BRIGITTE LIVE auf der Frankfurter Buchmesse: "Ich als Jüdin fühle mich in Deutschland das erste Mal nach langer Zeit sicherer als in meiner Heimat"

Hamburg/Frankfurt (ots) - BRIGITTE LIVE on Tour: In Kooperation mit der weltweit größten Buch- und Medienmesse begrüßte Deutschlands führendes Frauenmagazin im Rahmen der Gesprächsreihe BRIGITTE LIVE die israelische Schriftstellerin Zeruya Shalev. Im Interview mit Chefredakteurin Brigitte Huber und Kulturredakteurin Meike Schnitzler erlaubte Shalev dem Publikum sehr persönliche Einblicke in ihr Leben.

Bekannt wurde sie in Deutschland mit ihrer Roman-Trilogie über die Liebe in der heutigen Zeit: "Liebesleben", "Mann und Frau" und "Späte Familie". Ihre Werke wurden in mehr als 22 Sprachen übersetzt, sie gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen unserer Zeit. Ihr neuester Roman "Schmerz" ist am 14. September im Berlin-Verlag erschienen.

Auf die aktuelle Situation in Jerusalem angesprochen, reagierte Shalev sehr emotional: "Ich als Jüdin fühle mich in Deutschland das erste Mal nach langer Zeit sicherer als in meiner Heimat - so paradox das klingt." Ihr Leben sei ein Albtraum. In den letzten Wochen habe sich Jerusalem zum Schlachtfeld entwickelt. "Es ist schon gefährlich geworden, einkaufen zu gehen oder das Kind zur Schule zu bringen. Wenn ich irgendwo einen jungen Mann rennen sehe, dann denke ich, das ist ein Terrorist, der gleich auf mich, mein Kind oder jemanden aus meiner Familie losgeht."

Shalev wurde 2004 bei einem Terroranschlag schwer verletzt und erzählte auf der Buchmesse von ihrem langen Weg der Genesung - mental und körperlich: "Am Anfang konnte ich fast überhaupt nicht mehr laufen, und ich hatte große Angst nie mehr schreiben zu können. Tatsächlich hat mir dieser Gedanke mehr Sorgen bereitet als die Angst nie mehr gehen zu können. Als ich nach einem halben Jahr direkt einen alten Satz beendete, war das eine Befreiung." Schreiben sei in ihrem Leben einfach immer zentral gewesen.

Sehr offen sprach sie über Schwierigkeiten zwischen Männern und Frauen, ihre drei Ehen und die Liebe. "In meiner Heimat reden wir immer von der Zwei-Staaten-Lösung. Das unterstütze ich: ein Staat für Männer, einer für Frauen", erklärte Shalev augenzwinkernd. Laut Shalev gebe es in langjährigen Beziehungen häufig Kommunikationsprobleme: "Vielleicht ist es in Deutschland leichter, ich kenne die Männer hier nicht so gut. Aber Männer in Israel haben noch viel zu lernen."

Weitere Termine von BRIGITTE LIVE "Die Stunde der Frauen": Caren Miosga (12. November), weitere Informationen unter www.brigitte.de/LIVE.

Über BRIGITTE LIVE

Die Gesprächsreihe BRIGITTE LIVE wurde im Bundestagswahljahr 2013 ins Leben gerufen. Unter dem Motto "Frauen wählen!" begrüßte die Chefredaktion sieben Spitzenpolitikerinnen zum öffentlichen Interview, u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel. Seitdem setzt BRIGITTE das Format erfolgreich fort und lässt bei BRIGITTE LIVE "Die Stunde der Frauen" regelmäßig weibliche Vorbilder aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Politik zu Wort kommen. Mit ihrer Arbeit, Visionen und Ideen prägen und gestalten sie das moderne Frauenbild und stehen beispielhaft für die starken Persönlichkeiten, die BRIGITTE als das Leitmedium für Frauen seit mehr als sechs Jahrzehnten begleitet. Bei BRIGITTE LIVE erhalten diese Frauen im wahrsten Sinne des Wortes eine Bühne und das Publikum die Möglichkeit, sie live zu erleben in einer einzigartigen Gesprächs-Atmosphäre: unverfälscht und mit viel Raum für zwischenmenschliche Töne, mit persönlichen Ansichten und Einsichten.

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 270.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 9.300 anwesenden akkreditierten Journalisten die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Pressekontakt:

BRIGITTE
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 2157
E-Mail pelikan.maike@guj.de
brigitte.de, brigitte-woman.de, bym.de, brigitte-mom.de
BRIGITTE eMag, BRIGITTE MOM eMag
facebook.com/Brigitte, twitter.com/brigitteonline
Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BRIGITTE

Das könnte Sie auch interessieren: