Gruner+Jahr, BRIGITTE

Umfragen 1978
2001: Wie wichtig ist Schönheit?

    Hamburg (ots) - Gutes und gepflegtes Aussehen wird von den
deutschen Frauen heute erheblich höher bewertet, als in den 70er
Jahren. Das hat eine Umfrage der Zeitschrift BRIGITTE ergeben. 35.000
Frauen beantworteten im letzten Jahr den gleichen Fragebogen, den
1978 bereits 27.000 Frauen beantwortet hatten.
    
    57% der Frauen, die sich im letzten Jahr an der Umfrage
beteiligten, sind der Meinung, dass gut aussehende Menschen mehr
Chancen im Berufsleben haben (1978: 33%). 32 Prozent der aktuell
Befragten (1978: 51 Prozent) glauben, dass gutes Aussehen mehr
Chancen im Privatleben bietet. Generell sagen 95 Prozent der Frauen,
"wer gepflegt ist, sieht besser aus" (1978: 93 Prozent). 94 Prozent
aller jetzt befragten Frauen (1978: 79 Prozent) machen sich schön,
"weil ich mich wohler fühle und es mich selbstsicherer macht", und
nur 3 Prozent (1978: 14 Prozent) tun es, um anderen zu gefallen.
    
    Nur 41 Prozent der befragten Frauen sind mit ihrem Aussehen
wirklich zufrieden (1978: 56 Prozent). 60 Prozent der Frauen finden
sich heute wie damals durchschnittlich schön. 25 Prozent halten sich
heute für schöner als der Durchschnitt (1978: 17 Prozent). 70 Prozent
der jetzt befragten Frauen finden es OK, sich jünger zu machen (1978:
59 Prozent).
    
    Zum Friseur gehen heute 64 Prozent regelmäßig (1978: 39 Prozent),
46 Prozent treiben heute regelmäßig Sport (1978: 48 Prozent Sport und
Gymnastik), 15 Prozent gehen heute regelmäßig zur Kosmetikerin (1978:
13 Prozent). Der Spaß am Trend ist deutlich gestiegen: Während sich
1978 41 Prozent der Frauen "am liebsten natürlich" sahen, sind es
jetzt nur noch 32 Prozent. 31 Prozent der befragten Frauen sehen sich
am liebsten sportlich (1978: 23 Prozent), 24 Prozent am liebsten
trendy (1978: 7 Prozent) und 18 Prozent elegant (1978: 5 Prozent). 85
Prozent der aktuell befragten Frauen sind der Ansicht, dass das
gesündere Leben heute dazu beiträgt, gut auszusehen, und 79 Prozent
meinen, es sei heute leichter  gut auszusehen, "weil Frauen heute
weniger Kinder haben".
    
    Intelligenz und Charme sind den Frauen wichtiger als Schönheit. 95
Prozent ist Intelligenz wichtig (1978: 91 Prozent); 93 Prozent halten
Charme heute für wichtig (1978: 86 Prozent), und 68 Prozent der
aktuell befragten Frauen (1978: 71 Prozent) ist auch der Erfolg
wichtiger als Schönheit. 63 Prozent der Frauen ist - heute wie damals
- ihre Schönheit wichtig. Die Frage, ob Schönheit eine Frage des
Alters ist, beantworten neun von zehn Frauen heute wie damals mit
einem klaren Nein. 83 Prozent würden heute die Frage nach ihrem Alter
ehrlich beantworten.
    
    Gepflegte Männer sind beliebter: 96 Prozent der im letzten Jahr
befragten Frauen erwarten, dass Männer ein Deo benutzen (1978: 82
Prozent); 85 Prozent mögen Männer mit einem Eau de Toilette (1978: 54
Prozent); 80 Prozent Männer, die eine Creme tragen (69 Prozent), und
67 Prozent der Frauen (1978: 17 Prozent) mögen es, wenn Männer sich
die Haare stylen.
    
    Für Interviews steht BRIGITTE-Redakteurin Christa Möller (Tel.
040/37032553) zur Verfügung.
    
    
ots Originaltext: BRIGITTE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

HEINZ KIRCHNER PROMEDIA PR, Falkenried 84, 20251 Hamburg, Tel.
040/48065518, Fax 040/465130, eMail H.Kirchner@Promedia-PR.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BRIGITTE

Das könnte Sie auch interessieren: