Gruner+Jahr, BRIGITTE

Jetzt reicht's - was den Deutschen auf die Nerven geht! Jeder Zweite ist genervt, wenn jemand ständig über das Wetter klagt

Hamburg (ots) - Wir sind umgeben von Drückebergern, Wichtigtuern, Jammerlappen und beleidigten Leberwürsten. Das nervt gewaltig. Was den Deutschen besonders auf die Nerven geht, hat das Forsa-Institut im Auftrag der Zeitschrift "Brigitte" im Rahmen einer repräsentativen Umfrage ermittelt (1000 Befragte). Am schlimmsten ist es, wenn jemand ständig über alles Mögliche jammert, meinen 88 Prozent der Befragten. 84 Prozent sind genervt, wenn andere immer nur von sich reden oder bei jeder Kleinigkeit beleidigt sind. 81 Prozent ärgern sich, wenn sich die Kollegen im Büro vor der Arbeit drücken und 78 Prozent, wenn jemand dauernd zu spät kommt. Drei Viertel der Befragten (76 Prozent) können es nicht vertragen, wenn jemand nicht klar seine Meinung sagt, und Choleriker, die sich schon beim geringsten Anlass aufregen, gehen 69 Prozent auf die Nerven. 59 Prozent aller Befragten hassen Schlampen, die immer alles rum liegen lassen - egal ob männlich oder weiblich. Besonders Frauen (52 Prozent der Frauen und 40 Prozent der Männer) mögen es überhaupt nicht, wenn Mütter ständig über ihre Kinder reden. 54 Prozent der Deutschen sind von Leuten genervt, die permanent über das Wetter klagen. ots Originaltext: Brigitte Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de HEINZ KIRCHNER PROMEDIA PR Falkenried 84 20251 Hamburg Tel. 040/48065518 Fax 040/465130 eMail H.Kirchner@Promedia-PR.de Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: