BKS Bank AG

euro adhoc: BKS Bank AG
Quartalsfinanzbericht
Bekanntmachung mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung

BKS Bank: Periodenüberschuss erhöht sich im ersten Quartal 2008 um 23 %

Die im Standard Market Auction-Segment der Wiener Börse notierte BKS Bank mit
dem Firmensitz in Klagenfurt blickt in ihrem Quartalsfinanzbericht zum 31. März
2008 auf ein zufrieden stellendes Geschäftsergebnis zurück. Die Bilanzsumme
überschritt nach einem Zuwachs von 5,8 % erstmals die 6 Mrd EUR-Schwelle. Im
Anstieg des Periodenüberschusses um rund 23 % auf 12,7 Mio EUR, der Ausweitung
der Forderungen an Kunden um 5,2 % auf 3,85 Mrd EUR sowie im hohen
Primärmittelstand von 3,69 Mrd EUR spiegelte sich das nachhaltig ertragreiche
Geschäftsmodell der BKS Bank wider. Für das Gesamtjahr 2008 ist das Institut
zuversichtlich gestimmt, da die BKS Bank einerseits auf ihren in- und
ausländischen Kernmärkten gut positioniert ist, andererseits sich das
konjunkturelle Umfeld auch im laufenden Geschäftsjahr bisher als erstaunlich
robust erwiesen hat.



--------------------------------------------------------------------------------
  Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte übermittelt durch euro adhoc mit
  dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Der Finanzbericht steht zur Verfügung:
--------------------------------------
Im Internet unter: www.bks.at
im Internet am:    26.05.2008 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:


Branche: Banken
ISIN: AT0000624705
WKN:
Index: Standard Market Auction
Börsen: Wiener Börse AG / Equity Market

Original-Content von: BKS Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKS Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: