Bundesagentur für Arbeit (BA)

Gerster: Beschäftigungspotenziale in privaten Haushalten nutzen

    Nürnberg (ots) - Die Beschäftigungspotenziale in privaten
Haushalten müssen nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der
Bundesanstalt für Arbeit, Florian Gerster, in Zukunft stärker genutzt
werden als bisher. Er hält dazu die Einrichtung von Agenturen für
haushaltsnahe Dienste für hilfreich. Auch ein Zuschuss für Haushalte
sei denkbar, um die Kosten für Auftraggeber zu verringern und so mehr
sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu ermöglichen.
    
    Schon heute kann die Bundesanstalt für Arbeit
Eingliederungszuschüsse für Arbeitslose mit Vermittlungshemmnissen
zahlen, wenn eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
aufgenommen wird. Dies ist auch für Dienstleistungsagenturen
interessant. Bei älteren Arbeitnehmern muss keine
Nachbeschäftigungsfrist eingehalten werden. Das Sofortprogramm der
Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit sieht auch
Eingliederungszuschüsse für Arbeitnehmer bis 25 Jahre vor.
    
    Zum Aufbau einer Dienstleistungsagentur sind
Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen möglich. Außerdem können insbesondere
Ältere für anspruchsvollere Tätigkeiten im Haushalt mit Mitteln der
Bundesanstalt für Arbeit qualifiziert werden, wenn dies notwendig
ist. Gerster kann sich auch vorstellen, dass Werkstätten für
Behinderte verstärkt Dienstleistungen für den Haushalt anbieten.
    
    Gegenwärtig sind in Privathaushalten 37.000 Personen
sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialforscher sehen ein
Potenzial von mehreren 100.000 sozialversicherungspflichtigen
Arbeitsverhältnissen, wenn es gelingt, diesen Bereich für reguläre
Beschäftigung attraktiv zu machen.
    
    
    Eine Gesamtübersicht der bisher erschienenen Presseinformationen
der Bundesanstalt für Arbeit finden Sie im Internet unter
http://www.arbeitsamt.de/hst/services/presseinfo/index.html
    
    
ots Originaltext: Bundesanstalt für Arbeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Dieser Pressedienst wird herausgegeben von:

Bundesanstalt für Arbeit
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
Tel.: 0911/179-2218
Fax: 0911/179-1487
E-Mail: Hauptstelle.RPOe@arbeitsamt.de

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: