Bundesagentur für Arbeit (BA)

Handwerkspräsident besucht Bundesanstalt für Arbeit

Nürnberg (ots) - Der Präsident des Zentralverbandes des deutschen Handwerks, Dieter Philipp, hat am Montag die Bundesanstalt für Arbeit besucht. Der Informationsaustausch mit Präsident Bernhard Jagoda und leitenden Mitarbeitern der Bundesanstalt für Arbeit befasste sich zunächst mit der Ausbildungssituation in den Handwerksberufen. Bundesweit ist die Zahl der Ausbildungsstellen, die den Arbeitsämtern gemeldet wurden, ebenso zurückgegangen wie die der eingetragenen Ausbildungsverhältnisse. Allerdings blieben im Handwerk im Süden Deutschlands Ausbildungsplätze unbesetzt. Philipp und Jagoda waren sich einig, dass in Zukunft mehr junge Menschen in Berufen im Handwerk ausgebildet werden müssten, um einem drohenden Fachkräftemangel vorzubeugen. Philipp informierte sich über die Präsentation handwerklicher Berufe in den berufskundlichen Medien der BA sowie in der Datenbank BERUFEnet im Internet. Kooperationsmöglichkeiten von BA und ZDH im Hinblick auf Informationen zu Arbeitsmarkt und Beruf wurden erörtert. Jagoda stellte Philipp die für 2002 bis 2004 geplante Vermittlungsoffensive der Arbeitsämter vor. Außer internen Umsetzungen von 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Vermittlung seien zusätzlich 1.000 neue Kräfte von außen eingestellt worden, die derzeit geschult werden und ab Januar 2002 ebenfalls die Vermittlung in den1 Arbeitsämtern verstärken sollen. Außerdem soll die Arbeitsleistung von 1.000 Externen für die Vermittlung eingekauft werden. "Auch Handwerksbetriebe werden von der Vermittlungsoffensive profitieren. Die Arbeitsvermittler werden ab Januar 2002 noch intensiver als bislang gerade kleinere Betriebe unterstützen, geeignete Mitarbeiter zu finden", sagte Jagoda. Weitere Themen waren die Schwerpunkte der aktiven Arbeitsmarktpolitik sowie das ab 2002 geltende Job-Aqtiv-Gesetz. Besorgt äußerte sich Philipp über "die explodierenden Kosten der Frühverrentung durch Altersteilzeit". Eine Gesamtübersicht der bisher erschienenen Presseinformationen der Bundesanstalt für Arbeit finden Sie im Internet unter http://www.arbeitsamt.de/hst/services/presseinfo/index.html ots Originaltext: Bundesanstalt für Arbeit Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Dieser Pressedienst wird herausgegeben von: Bundesanstalt für Arbeit Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Regensburger Strasse 104 D-90478 Nürnberg Tel.: 0911/179-2218 Fax: 0911/179-1487 Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: