Bundesagentur für Arbeit (BA)

Zusätzliche Vermittler werden bereits geschult

    Nürnberg (ots) - Für die im Jahr 2002 geplante Vermittlungsoffensive haben die Arbeitsämter im Vorgriff auf die zu erwartende gesetzliche Regelung Anfang Oktober 1.029 Kräfte neu eingestellt. Sie sollen zusammen mit erfahrenen Mitarbeitern aus der Vermittlung ab Januar 2002 in Projektteams tätig werden.

    Die Gewinnung freier Stellen vor allem in Klein- und Mittelbetrieben ist eine der Hauptaufgaben der zusätzlichen Vermittler. Parallel dazu werden sie die Berufsprofile von Arbeitsuchenden in der Bewerberdatenbank der Arbeitsämter aktualisieren und präzisieren. Mit dem neuen Instrument des Profiling können sie schneller als bisher herausfinden, wie groß das Risiko eines Arbeitslosen ist, langzeitarbeitslos zu werden, und rechtzeitig gegensteuern. Eingliederungsvereinbarungen und assistierte Vermittlung werden die Integration von Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt erleichtern.

    Inzwischen hat die Ausbildung der neu Eingestellten begonnen. Sie dauert bis Ende Dezember. Der Unterricht wird teils überregional, teils in den Arbeitsämtern erteilt. Schwerpunkte der Qualifizierung sind die Beratung und die Vermittlung. Techniken der telefonischen und persönlichen Gesprächsführung gehören ebenso dazu wie Kenntnisse im Leistungsrecht und der PC-Anwendungen.

    Voraussetzung für die Einstellung der zusätzlichen Vermittler war unter anderem eine Fachhochschulausbildung oder eine Qualifikation wie z.B. Techniker oder Meister mit mehrjähriger Berufserfahrung. Vor allem ältere Arbeitslose haben wieder eine Beschäftigung gefunden. So liegt der Anteil der 50-Jährigen und Älteren bei 20 Prozent, über ein Drittel sind im Alter von 40-49 Jahren. Mehr als die Hälfte der Neueingestellten sind Frauen.

    Eine Gesamtübersicht der bisher erschienenen Presseinformationen der Bundesanstalt für Arbeit finden Sie im Internet unter http://www.arbeitsamt.de/hst/services/presseinfo/index.html

ots Originaltext: Bundesanstalt für Arbeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Dieser Pressedienst wird herausgegeben von:
Bundesanstalt für Arbeit
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
Tel.: 0911/179-2218
Fax: 0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: