Bundesagentur für Arbeit (BA)

Arbeitslosengeld II für Juli mittlerweile in allen Fällen angewiesen

Nürnberg (ots) - Am Wochenende gab es Pressemeldungen über Verzögerungen bei der Auszahlung des ALG II. Die vom "Erwerbslosenforum Deutschland" aufgestellten Behauptungen zur Zahl und Ursache der Verzögerungen sind falsch. Richtig ist, dass in bundesweit rund 10.000 Fällen Teile des Arbeitslosengeldes II nicht pünktlich überwiesen wurden. Insgesamt wurden ca. 2,1 Millionen Fälle zum 1. Juli automatisch auf die höhere Leistung umgestellt. In den betroffenen Fällen war jedoch eine manuelle Nachbearbeitung nötig. Die Zahlungen wurden bereits angewiesen. Arbeitslosengeld II-Bezieher, die trotzdem noch kein Geld auf ihrem Konto haben, wenden sich bitte in Notfällen umgehend an ihre Arbeitsgemeinschaft. Die Bundesagentur für Arbeit überweist jeden Monat Leistungen aus der Grundsicherung an über 3,5 Millionen Bedarfsgemeinschaften mit mehr als 7 Millionen Menschen. Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de. Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit Presseteam Regensburger Strasse 104 D-90478 Nürnberg E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de Tel.: 0911/179-2218 Fax: 0911/179-1487 Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: