Occlutech GmbH

Occlutech erhält europäisches CE-Siegel für sein spezielles Gerät zum Verschließen paravalvulärer Lecks

Jena, Deutschland (ots/PRNewswire) - Occlutech, ein derzeit führender Entwickler von Produkten zur Behandlung struktureller Herzkrankheiten, gab heute bekannt, dass er das europäische CE-Siegel für sein spezielles Gerät zum Verschliessen paravalvulärer Lecks (Paravalvular Leak Closure Device, PLD) erhalten hat. Bei diesem Implantat handelt es sich um das weltweit erste Gerät, das speziell entwickelt wurde, um im Zusammenhang mit künstlichen Aorten- und Mitralklappen entstandene Lecks mit minimalinvasiven Methoden zu verschliessen.

Tor Peters, der CEO der Occlutech Group, gab folgenden Kommentar ab: "Wir freuen uns sehr, dass wir Patienten und Kardiologen dieses innovative Produkt zur Verfügung stellen können, und wir gehen davon aus, dass unser PLD in dieser wachsenden Patientengruppe Leben retten bzw. deutlich verlängern kann."

Das PLD von Occlutech besteht aus einem flexiblen Nitinoldrahtgeflecht mit "Formgedächtnis". Das Implantat ist in verschiedenen Konfigurationen und unterschiedlichen Grössen erhältlich und kann für paravalvuläre Lecks mit unterschiedlichster Anatomie eingesetzt werden. Da die Bevölkerung immer älter wird und somit immer häufiger Operationen zum Ersatz von Aorten- und Mitralklappen durchgeführt werden, treten auch immer häufiger paravalvuläre Lecks auf. Das PLD-Implantat von Occlutech ermöglicht einen atraumatischen, minimalinvasiven Verschluss von paravalvulären Lecks. Das Verschliessen paravalvulärer Lecks mithilfe von implantierbaren Geräten ist in vielen Fällen die einzig verfügbare Alternative für Patienten, die für eine erneute Klappentransplantation oder einen herzchirurgischen Eingriff zu schwach sind.

Informationen zu paravalvulären Lecks

Paravalvuläre Lecks (PVLs) sind ernst zu nehmende Komplikationen, die nach dem Einsetzen einer künstlichen Aorten- oder Mitralklappe auftreten können. 1 % bis 5 % der Patienten, bei denen eine solche künstliche Klappe eingesetzt wird, leiden an PVLs mit unterschiedlichen Schweregraden, die asymptomatisch oder unkritisch, aber auch lebensbedrohlich sein können. Je nach Grösse des Lecks kann die Klappeninsuffizienz zu kongestiver Herzinsuffizienz und Lungenödemen führen und das Risiko einer Endokarditis erhöhen. Zudem führt es oft zu einer milden bis schwerwiegenden Hämolyse, die eine Transfusion erforderlich macht.

Informationen zu Occlutech

Occlutech gehört zu den weltweit führenden Entwicklern von Produkten für die Behandlung struktureller Herzkrankheiten. Das Unternehmen vertreibt und vermarktet ASD-, PFO-, PLD- und PDA-Okkluder sowie eine Reihe von speziellen Okklusionsgeräten und Zubehör auf weltweit deutlich mehr als 80 Märkten. Occlutech unterhält Niederlassungen in Deutschland, der Türkei und Schweden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter http://www.occlutech.com.

Pressekontakt:

Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an:
Tor Peters, +41-794-575-247, tor.peters@occlutech.com, Katrin
Biedermann,
+49-3641-67-51-20, katrin.biedermann@occlutech.com



Weitere Meldungen: Occlutech GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: