Caritas international

Kongo: Massenflucht nach neuen Kämpfen
Nothilfe für Flüchtlinge - Caritas-Experte: "Es fehlt der Wille, die Zivilbevölkerung zu schützen"

Freiburg (ots) - Der Krieg im Kongo hat eine neue Massenflucht ausgelöst. Caritas-Mitarbeiter berichten von Kämpfen zwischen Rebellen und Regierungstruppen, die an den vergangenen beiden Tagen 60 Kilometer nördlich von Goma 20.000 Menschen zwangen, ihre Dörfer zu verlassen. "Die Menschen werden vertrieben, ihre Dörfer geplündert und Frauen vergewaltigt", berichtet Caritas-Mitarbeiter Christoph Klitsch-Ott aus dem Kongo. Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, hat 150.000 Euro bereit gestellt, um die Vertriebenen mit Decken, Kleidern, Kochutensilien und Seife in zwei Flüchtlingslagern versorgen zu können. Nahrungsmittel werden über das Welternährungsprogramm verteilt.

Insgesamt sind mittlerweile mindestens 120.000 Menschen allein in der Region Nord-Kivu auf der Flucht. Hinzu kommen weitere 200.000 Vertriebene in der schwer zugänglichen Diözese Dungu Doruma, wo kongolesische Regierungstruppen gegen die ugandische LRA (Lords Resistance Army) kämpfen. In beiden Regionen bietet die Caritas Kongo Nothilfe für die Vertriebenen an. "Für diese Menschen gibt es derzeit keine Perspektive", so Christoph Klitsch-Ott. "Die kongolesische Regierung ist zu schwach und der internationalen Gemeinschaft fehlt der politische Wille, die Zivilbevölkerung zu schützen. Als Hilfsorganisation können wir derzeit nur versuchen, ihr Überleben zu sichern."

Hinweis: Mit Christoph Klitsch-Ott können telefonische Interviews im Kongo geführt werden. Kontakt über: 0761/200-515.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf. Spenden mit Stichwort "Kongo" werden erbeten auf:

Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00 oder online unter: www.caritas-international.de

Diakonie Katastrophenhilfe, Stuttgart, Spendenkonto 502 707 bei der Postbank Stuttgart BLZ 600 100 70 oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 162 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstr. 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Gertrud Rogg (verantwortlich, Durchwahl -293),
Achim Reinke (Durchwahl -515). www.caritas-international.de
Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: