Weisser Ring e.V.

Bundesweite Experten-Tagung zu Stalking
Presseeinladung des WEISSEN RINGS
16. und 17. November 2009

Mainz (ots) - Der WEISSE RING veranstaltet in Mainz eine Fachtagung, um mit Experten aus der Politik, Justiz, Polizei, Verwaltung und Wissenschaft aktuelle und bedeutsame Fragen für Kriminalitätsopfer zu diskutieren. Das 20. Opferforum steht unter dem Motto:

Stalking

   - Wissenschaft, Opferhilfe und Gesetzgebung zum Wohle der Opfer - 
   Atrium Hotel Mainz, Flugplatzstraße 44, 55126 Mainz 
   16. und 17. November 2009 

Noch vor zehn Jahren war Stalking in Deutschland ein weitgehend unbekannter Begriff. Wenn er genutzt wurde, dann in Verbindung mit Prominenten, die im "Liebeswahn" verfolgt wurden. Der WEISSE RING hat das 20. Opferforum bewusst fachübergreifend angelegt: Sozialrechtliche Folgen für die Opfer von Stalking werden ebenso thematisiert wie die Frage nach der Wirksamkeit der gesetzgeberischen Maßnahmen und deren Auswirkungen auf die Praxis. Aus dem psychosozialen Bereich werden Modelle zur Betreuung von Stalkingopfern sowie Möglichkeiten zur Vermeidung der Eskalation von Gewalt in Stalkingprozessen vorgestellt und diskutiert. Neben der Bestandsaufnahme des bisher Erreichten widmet sich das 20. Opferforum vor allem dem Ausblick, wie Opfern von Stalking fachübergreifend noch wirksamer geholfen werden kann.

Sie haben die seltene Gelegenheit, die Stalking-Experten Deutschlands, die auch für Interviews zur Verfügung stehen, bei nur einer Veranstaltung treffen zu können. Wir würden uns freuen, einen Vertreter oder eine Vertreterin Ihrer Redaktion bei unserem Opferforum begrüßen zu dürfen.

Der WEISSE RING hat seit 1976 mit derzeit 420 Anlaufstellen ein bundesweites Hilfsnetz für Kriminalitätsopfer aufbauen können. Mehr als 3.000 ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Opfern und ihren Familien mit Rat und Tat zur Seite, leisten menschlichen Beistand und persönliche Betreuung, geben Hilfestellung im Umgang mit den Behörden und helfen den Geschädigten auf vielfältige Weise bei der Bewältigung der Tatfolgen.

Die Veranstaltung beginnt am 16. November 2009 um 11.30 Uhr und endet am 17. November 2009 gegen 14.00 Uhr. Das Programm mit einer Übersicht zu einzelnen Themen und Referenten finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.weisser-ring.de .

Pressekontakt:

WEISSER RING e. V.
Referat Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Weberstrasse 16
55130 Mainz

Tel.: 06131-8303-38
Fax: 06131-8303-60

E-Mail: presse@weisser-ring.de
Internet: www.weisser-ring.de
Original-Content von: Weisser Ring e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: