Invensity GmbH

Studie zeigt: Medizintechnikbranche international auf Wachstumskurs

Invensity

Wiesbaden (ots) -

   - Marktstudie "Projektmanagement in der Medizintechnik" der 
     Wiesbadener Beratungsgesellschaft Invensity zeigt: Deutsche 
     Hersteller profitieren von gestiegener Nachfrage aus Asien und 
     Osteuropa 
   - Vollständige Studie anfordern unter: studien@invensity.com 

Die deutsche Medizintechnikbranche ist eine der wachstumsstärksten Branchen des Landes und auch international weiter auf Expansionskurs - zu diesem Schluss kommt die aktuelle Studie "Projektmanagement in der Medizintechnik" der Technologie- und Innovationsberatungsgesellschaft Invensity. Matthias Welge, Projektmanager bei Invensity, hat die Gründe für diese Entwicklung in der Studie analysiert: "Die deutsche Medizintechnikbranche ist stark exportorientiert und profitiert vom rasanten Wachstum zahlreicher Emerging Markets - unter anderem in China und Indien, aber auch in Osteuropa und der Türkei. Angetrieben vom demographischen Wandel wird die Nachfrage nach moderner Medizintechnik auch innerhalb Deutschlands in den nächsten Jahren deutlich steigen."

Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft stärkt Standort Deutschland

Die Branche deckt laut Invensity eine Vielzahl von Produkten und Lösungen für verschiedene Märkte ab und ist bundesweit in erster Linie mittelständisch geprägt - einige Sparten werden in Deutschland jedoch von wenigen Großkonzernen dominiert. Als große Stärken der innovationsgetriebenen Branche nennt die Invensity-Studie neben dem globalen Wachstum die besonders gute Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sowie die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards am Standort Deutschland. Auch durch ihren starken Fokus auf zuverlässige Wartung, Pflege und Service kann sich die deutsche Medizintechnik gegen ihre internationalen Wettbewerber erfolgreich behaupten.

Studie deckt auch Schwächen auf

Trotz der insgesamt sehr positiven Einschätzung deckt die Invensity-Studie auch einige Schwächen der medizintechnischen Branche in Deutschland auf: So bremsen die im internationalen Vergleich sehr strengen staatliche Regulierungen viele Hersteller aus - ein Nachteil, von dem die stärker werdende Konkurrenz aus Asien nicht betroffen ist. Kurze Produktlebenszyklen sowie aufwendige und kostenintensive Entwicklungsprozesse erhöhen zudem das Risiko für medizintechnische Hersteller. Junge Unternehmen haben es schwer auf dem Markt Fuß zu fassen: Die Möglichkeiten zur Finanzierung und Förderung hinken laut Invensity in Deutschland deutlich hinterher.

Die Invensity GmbH ist eine aufstrebende europäische Technologie- und Innovationsberatung mit internationaler Ausrichtung. Invensity hat in Deutschland Niederlassungen in Wiesbaden, München und Düsseldorf. Mit ihrer Academy und ihrem Innovation Center gewährleistet Invensity dauerhafte Spitzenleistungen für namhafte Unternehmen im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Hochwertige Schulungen sowie individuelles Mentoring fördern das Wissen, die Talente und die Fähigkeiten der Mitarbeiter, die in den internen Ressorts projektübergreifend Methoden und Kompetenzen entwickeln.

Weitere Informationen:


Invensity GmbH, Parkstraße 22, 65189 Wiesbaden, Deutschland, Tel.
+49(0) 0611 504 754 0, E Mail: info@invensity.com, Web:
www.invensity.com

Pressekontakt: Manuel Sollbach, E-Mail: manuel.sollbach@invensity.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. +49(0) 611 /
973150, E Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.com
Original-Content von: Invensity GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: