W&V Werben & Verkaufen

w&v: Streit um die Mercedes-Marke "Vaneo"

München (ots) - Der Stuttgarter Automobil-Konzern DaimlerChrysler droht einem Ex-Landwirt aus Donauwörth mit einer Millionenklage. Der 29jährige Alfred Stöckl will unter dem Namen "Vaneo", den Mercedes für einen auf der A-Klasse basierenden Kompakt-Van benutzt, Kosmetik für schwule Männer vertreiben. Dies berichtet w&v, das Wochenmagazin für Marketing, Medien und Werbung in seiner neuesten Ausgabe. Stöckl hatte sich den Namen "Vaneo" zwei Tage nach Mercedes für Kosmetik und Getränke schützen lassen. Die Stuttgarter vermuten, Stöckl wolle sich nur an die Marke Mercedes "dranhängen", so der Patentanwalt des Autokonzerns, Gerhard Bauer, in w&v. Der Autokonzern hat es zudem versäumt, sich die Internet-Adressen vaneo.com und vaneo.de, auf denen Stöckl seine Produkte offeriert, rechtzeitig zu sichern. ots Originaltext: w&v werben und verkaufen Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen zu diesem Thema: chefredaktion@wuv.de Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: