W&V Werben & Verkaufen

Marketing-Strategen packen aus: "Paid, Owned und Earned - Marketing im Media-Spannungsfeld"

München (ots) - Auf der W&V Marketing Convention am 16. Juni in München diskutieren hochkarätige künftige Marketing-Strategien und stellen das Business-Modell Internet auf den Prüfstand

München, den 21. Mai 2015 - Lange Zeit haben Kampagnen von der großen Idee gelebt. Die Digitalisierung hat darunter einen Schlussstrich gezogen: Mit Social Media, Big Data und der automatisierten Aussteuerung von Werbung muss sich das Marketing neu erfinden. Ein CMO muss heute mit Begriffen jonglieren wie Paid, Owned und Earned Media - und sie zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Keine leichte Aufgabe.

Auf der W&V Marketing Convention am 16. Juni in München diskutieren hochkarätige Referenten zum Thema "Paid, Owned und Earned - Marketing im Media-Spannungsfeld" wie der Balance-Akt gelingt. Bei Media-Saturn betrachtet man die Kanäle mittlerweile nicht mehr isoliert, sondern versucht Potenziale der wechselseitigen Befruchtung zu schaffen. "Zum Beispiel greifen wir die Kommunikation unserer Owned-Media-Kanäle auf, die organisch gewachsen ist, und transportieren auf anderen Kanälen weiter", erklärt Manfred Bosch, Geschäftsführer der Media-Saturn eigenen Agentur Redblue. Ob dabei die bloße Reichweite oder der Dialog mit dem Konsumenten die wertvollere Werbewährung ist, diskutiert Bosch im Gespräch mit Dr. Lothar Weissenberger, Leiter Marketing und Digitale Medien & Direktor DekaBank und Dr. Jochen Kalka, Chefredakteur W&V.

Mit der Brille der Vergangenheit, und dem Wissen der Geschichte, betrachtet Internet-Chefkritiker Andrew Keen die Entwicklung des Internets an sich. Keen, Silicon Valley-Unternehmer und Autor von "The Internet is not the Answer", ist sich sicher: "Das digitale Business-Modell geht in die falsche Richtung." In der Debatte "Digital Darwinism: Is the internet destroying the quality of our society?" trifft der Internet-Kritiker auf Jörg Blumtritt, Data Scientist, Blogger, CEO und Gründer Datarella und Autor des "Slow Media Manifest".

Im Club der Visionäre - der "Elephantenrunde" der W&V Marketing Convention - wird darüber gesprochen, welche Szenarien das Marketing in Zukunft beschäftigen werden. Diskussionsteilnehmer sind u.a. Dr. Rainer Hillebrand, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Otto Group, Dirk Schmidinger, und General Manager Samsonite. Als Auftakt zur Diskussion nimmt Marianne Dölz, Country Director DACH Facebook, den Mythos Viralität aufs Korn.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.wuv.de/marketingconvention2015

Die W&V Marketing Convention ist eine Leuchtturm-Veranstaltung des Verlags Werben & Verkaufen GmbH, München. Der Verlag Werben & Verkaufen ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des Süddeutschen Verlags und führendes Medienhaus im Bereich der Kommunikationsfachpresse. Das Portfolio umfasst die Medienmarken Werben & Verkaufen (W&V), Kontakter und LEAD digital und richtet sich damit an alle Zielgruppen aus Medien, Marketing, Kommunikation und Digital Business.

Pressekontakt:

Leonie Burka

Projektleiterin Veranstaltungen
Verlag Werben & Verkaufen GmbH

Hultschinerstraße 8
D-81677 München

tel. +49 89 / 21 83 - 82 21
fax. + 49 89 / 21 83 - 79 33
email. leonie.burka@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: