W&V Werben & Verkaufen

w&v: Einkaufen im Internet unterstützt Hilfsprojekte

München (ots) - Mit dem Internet-Portal Planethelp könnten Einkäufe im Internet bald die Arbeit von Hilfsorganisationen unterstützen. In dem kürzlich gestarteten Portal sind rund 100 Online-Shop-Betreiber wie Amazon.com, bol.de und Letsbuyit.com integriert. Wer seine Einkäufe künftig über Planethelp abwickelt, löst damit automatisch Spenden an Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen, Unicef oder die Deutsche Krebshilfe aus, ohne selbst einen Aufpreis zahlen zu müssen. Das berichtet das führende deutsche Marketingmagazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Die Spenden fließen in Form von Provisionszahlungen an die Hilfsorganisationen. Die Betreiber von Planethelp garantieren, dass mindestens 51 Prozent der von den Shop-Betreibern gezahlten Provisionen an die Hilfsprojekte gehen. Wer das Geld bekommt, entscheidet der Kunde. Neben den Umsätzen will Planethelp auch Einnahmen aus Bannerwerbung und Zusatzservice-Angeboten erzielen. Die Planethelp-Betreiber selbst arbeiten dabei nicht gewinnorientiert. Noch werden die Kosten über Sponsoren gedeckt. Die Internet-Shops sollen bei Planethelp von den Marketingeffekten und dem Imagegewinn profitieren. Die Betreiber hoffen, dass die Nutzer die Firmen in Zusammenhang mit den renommierten Hilfsorganisationen assoziieren. Bis zum Jahresende will Planethelp weitere 50 Shops und mindestens fünf Organisationen gewinnen. ots Originaltext: w&v werben und verkaufen Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 - 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: