W&V Werben & Verkaufen

Kölner Stadt-Anzeiger startet mit neuem Konzept

    München (ots) - Mit einem neuen Konzept versucht der Kölner
Stadt-Anzeiger, vor allem junge Zeitungsleser zu erreichen. Der
Relaunch am kommenden Samstag soll das Blatt "leserfreundlicher,
attraktiver und moderner" machen, erklärte Konstantin Neven DuMont,
Geschäftsführer im Verlag M. DuMont Schauberg, in einem
Exklusiv-Interview mit dem führenden deutschen Marketingmagazin w&v -
werben und verkaufen in der aktuellen Ausgabe.
    
    Das neue Konzept ist eine Folge des Kölner Zeitungskriegs, der den
Verlag nach Aussage von Neven DuMont einen zweistelligen
Millionenbetrag gekostet hat. Vielen Lesern der kostenlosen
Tageszeitungen habe gefallen, dass sie in relativ kurzer Zeit einen
guten Überblick bekommen hätten, sagte Neven DuMont. Diesem Bedürfnis
will der Kölner Stadt-Anzeiger künftig entgegenkommen: "Eilige Leser
können sich schnell bei uns informieren, Intensivleser können sich
auch mehrere Stunden mit dem Stadt-Anzeiger beschäftigen."
    
    Das Konzept der Boulevard-Zeitung des Verlages, des Express, soll
dagegen nicht verändert werden. Stattdessen sei es wichtig, das
Niveau der Zeitung weiter anzuheben, um sich damit qualitativ vom
Boulevard-TV abzusetzen. Neven DuMont: "Der Express wurde als Anwalt
des kleinen Mannes gegründet, der sich der Probleme derjenigen Leute
annimmt, die nicht so viel zu sagen haben. Das ist auch heute noch
eine große Aufgabe."
    
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: