W&V Werben & Verkaufen

w&v: Wegen Quotentief - Krombacher storniert Spots bei "ran"

München (ots) - Wegen der katastrophalen Einschaltquoten der Sat.1-Bundesliga-Show "ran" stornieren die ersten großen Unternehmen ihre Werbeverträge. Wie das führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, fährt die Brauerei Krombacher ihr Engagement drastisch zurück. "Wir haben 70 Prozent der Spot-Buchungen bei ran ausgedünnt", erklärte Krombacher-Sprecher Franz-Josef Weihrauch gegenüber w&v. Am vergangenen Samstag hatte ran zum dritten Mal in Folge einen Minusrekord bei den Zuschauerzahlen verbucht. Nur noch 1,68 Millionen Menschen schalteten die Show an ihrem neuen Sendetermin um 20.15 Uhr ein. Nun werde es eng für die Fußball-Show, schreibt das Fachmagazin. Denn auch der größte Sponsor von ran, die Münchner HypoVereinsbank, schickt erste Warnsignale in Richtung des Senders: Man werde "sehr genau das ran-Sponsoring auf Effizienz hin untersuchen", sagte ein leitender Mitarbeiter der Bank gegenüber w&v. Ändere sich am Abwärtstrend nichts, werde man zügig das Engagement modifizieren. Schon für die vergangenen Sendungen hatte die HypoVereinsbank weniger bezahlt, weil die Werbepreise von den Einschaltquoten abhängen. ots Originaltext: w&v werben und verkaufen Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: