W&V Werben & Verkaufen

w&v: Online-Versicherer in der Krise - Start-ups geht die Luft aus

    München (ots) - Der Abschluss von Versicherungen über das Internet
galt im vergangenen Jahr als Erfolgsmodell: Doch die Krise der
Internet-Unternehmen hat vor der Versicherungsbranche nicht Halt
gemacht. Einige der vielsprechenden Unternehmen meldeten bereits
Konkurs an oder wurden übernommen, während die etablierten
Branchenriesen zögerlich in den Markt einsteigen. Das berichtet das
führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in
seiner aktuellen Ausgabe.
    
    Große Hoffnungen hatten Manager in elektronische
Versicherungsmarktplätze gesetzt. Dort sollen Kunden Dutzende oder
gar Hunderte von Angeboten mit wenigen Mausklicks vergleichen und die
ausgewählte Versicherung direkt über das Internet abschließen. Das
Internet galt als Rationalisierungsmaschine ungeheuren Ausmaßes. Doch
die Kunden zeigten sich bislang kaum interessiert.
    
    Die meisten der jungen Unternehmen stecken nach verheißungsvollem
Start nun in Schwierigkeiten. Das Münchner Start-up-Unternehmen
Compaer musste nach knapp über einem Jahr 17 Mitarbeiter entlassen
und das Assekuranz-Geschäft einstellen. Das Hamburger Start-up
Onsecure beantragte kürzlich Insolvenz. Der Münchner Konkurrent
E-insurance ging eine Partnerschaft mit dem Online-Broker Consors
ein, der nun 67 Prozent an dem Unternehmen hält.
    
    Obwohl sich die Experten über die Vorteile von
Online-Versicherungsmärkten einig sind, springt die Nachfrage nicht
an. "Der Hype kommt nicht in diesem Jahr", vermutet Stephan von
Ritter, Vorstand von Mamax, einer Online-Tochter der Mannheimer
Versicherung. Compaer-Vorstand Audrey Klein glaubt ebenfalls nicht
mehr an ein schnelles Wachstum. In den nächsten vier Jahren könne der
Markt seiner Ansicht nach reif sein. Das sahen Experten 2000 noch
gänzlich anders: Das Frankfurter Marktforschungsunternehmen Forit
hatte prognostiziert, im Jahr 2004 werde ein Prämienvolumen von 26,5
Milliarden Mark über das Internet abgewickelt.
    
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: