W&V Werben & Verkaufen

Neuer Fernsehkanal für Friseursalons geht im Mai auf Sendung

    München (ots) - Ab Mai vertreibt ein spezieller Fernsehkanal
Kunden in Friseursalons die Zeit beim Schneiden oder unter der
Trockenhaube. Das Deutsche Friseur-Fernsehen (DFF) geht dann nach
Angaben des Kölner Betreibers in 1.000 deutschen Salons auf Sendung.
Bis 2003 will das DFF sein Programm sogar in allen 60.000
Friseurläden in Deutschland anbieten, berichtet das führende deutsche
Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen
Ausgabe.
    
    Das Programm besteht aus zugekauften öffentlich-rechtlichen und
privaten sowie selbst produzierten Formaten und wird über Satellit
ausgestrahlt. Durch die sogenannte Streaming-Technik sei es möglich,
Programm und Werbung auf die Kunden des Salons zuzuschneiden, heißt
es beim DFF. Pro Stunde sollen maximal 15 Minuten Werbung gezeigt
werden. Außerhalb der Öffnungszeiten soll das DFF als Schulungskanal
fürs Personal und als Online-Shop funktionieren.
    
    Die Investitionen für den neuen Sender liegen im hohen
zweistelligen Millionenbereich und werden von den österreichischen
Konzernen Berndorf und Swarowski getragen. Geschäftsführer beim DFF
ist Wolf Tümmler, in früheren Zeiten Vorstand bei Schwarzkopf und
Goldwell.
    
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.



Das könnte Sie auch interessieren: