W&V Werben & Verkaufen

Wer? Die? - Ver.di startet Werbefeldzug in eigener Sache

München (ots) - Die zu Beginn der Woche gegründete Gewerkschaft Ver.di geht mit einer Imagekampagne an die Öffentlichkeit. Mit dem Slogan "Mehr bewegen" soll der Zusammenschluss aus DAG, IG Druck und Papier, hbv, IG Medien und ötv zur Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di bekannt gemacht werden. Das berichtet das führende deutsche Marketingmagazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. "Schwebend zwischen Alt und Neu" will Thilo Keller, Projektleiter der verantwortlichen Werbeagentur Odeon Zwo, die neue Super-Gewerkschaft etablieren. Keller will vor allem die Service-Orientierung der größten freien Gewerkschaft der Welt hervorheben. Es wisse bisher kaum jemand, dass die Gewerkschaften der größte Veranstalter von Fortbildungen nach den Volkshochschulen sind. Die 10 Millionen Mark teure Kampagne läuft in drei Phasen. In den kommenden zwei Wochen soll Ver.di mit Printanzeigen bekannt gemacht werden, anschließend will Odeon Zwo in Mitgliederzeitschriften das "Wir-Gefühl" stärken. Im letzten Schritt sollen unter anderem mit Kinospots neue Mitglieder geworben werden. Wichtigste Zielgruppe: Werbeagenturen und Multimedia-Experten. ots Originaltext: w&v Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 - 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: