W&V Werben & Verkaufen

Zum ersten Mal reitet ein Cowgirl für Marlboro

    München (ots) - Der einsame Cowboy, der am Lagerfeuer seine
Marlboro raucht, bekommt Gesellschaft: Ab kommender Woche wirbt ein
Cowgirl für die Zigarettenmarke. Das berichtet das führende deutsche
Marketingmagazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen
Ausgabe. Damit reagiert der Zigarettenhersteller Phillip Morris,
München, auf eine lang vernachläßigte Zielgruppe: Knapp die Hälfte
der Marlboro-Raucher sind nämlich Frauen.
    
    Der Kinospot mit dem Titel "Lady Mustang" wird ab kommender Woche
in fast 4000 Kinos in Deutschland gezeigt. Für Peter Paetzel,
Marketingdirektor von Phillip Morris, ist das allerdings "keine
Revolution". Marlboro stehe zwar für maskuline Werte wie Abenteuer
und Selbstbewußtsein. Aber davon fühlten sich Männer und Frauen
gleichermaßen angezogen. Mit der neuen Kampagne will Paetzel die
Marke Marlboro "in ihrer ganzen Vielfalt" inszenieren.
    
    Zudem hat Marlboro auch den Humor entdeckt: Ein Kuhhirte vollführt
im Spot "Free Spirit" akrobatische Kunststückchen. Am Wald- und
Wiesen-Image von Marlboro will Paetzer aber auch mit den neuen Spots
festhalten - trotz gesunkener Marktanteile um 1,7 Prozent im
vergangenen Jahr. Paetzer: "Die Marke ist nicht tot, nicht alt,
sondern relevant."
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 - 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: