W&V Werben & Verkaufen

130 Ideen für Wahlkampagne der CDU für 2002

    München (ots) - Die von Finanznöten geplagte CDU kann auf
Unterstützung im nächsten Bundestagswahlkampf hoffen: Animiert von
einer Anzeige im Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen
beteiligten sich 130 Kreative und Werbeschaffende an einem
Ideenwettbewerb für die Wahlkampagne 2002. Nach einer erste Sichtung
der Vorschläge räumte CDU-Pressechef Michael Thielen aber ein: "Die
Ansätze sind sehr unterschiedlich." Immerhin zählen auch einige
renommierte Agenturen zu den Einsendern.
    
    In einer w&v-Ausgabe Anfang Januar hatte die Bundesvorsitzende der
Partei, Angela Merkel, unter der Zeile "Machen Sie mehr aus ihrem
Typ" um kreative Unterstützung geworben. Der Sieger des
Ideenwettbewerbes soll quasi als hausinterne Agentur die Kampagne der
Partei entwickeln und später in die Selbstständigkeit entlassen
werden. So sieht es jedenfalls das Konzept vor.
    
    Eine Expertenkommission wird unter den Einsendungen die sechs bis
sieben besten Ideen für die Finalrunde aussuchen. Unterstützung
bekommt die CDU dabei von Thomas Heilmann, Executive Director der
renommierten Agenturgruppe Scholz & Friends, sowie von zwei weiteren
ungenannten Werbeprofis. In der Finalrunde entscheidet dann die
gesamte Parteispitze über den Sieger des Wettbewerbs. Dort müssen die
Einsender nicht nur zu ihren Ideen sondern auch zu ihrer politischen
Einstellung Auskunft geben. Die endgültige Entscheidung soll bis
spätestens Ende Mai fallen.
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: