W&V Werben & Verkaufen

Mit TV-Tourismus läßt sich immer mehr Geld verdienen

    München (ots) - Die Vermarktung von Drehorten populärer TV-Serien
ist für viele Urlaubsregionen zu einer wichtigen Einnahmequelle
geworden. Serien wie der Bergdoktor oder Schlosshotel Orth haben
Touristenströme zu den Original-Schauplätzen der Serien ausgelöst.
Das berichtet das führende deutsche Marketingmagazin w&v - werben und
verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Davon profitieren nicht nur
die Urlaubsregionen.
    
    Auch die Filmteams partizipieren am neuen TV-Tourismus-Boom. In
Tirol beispielsweise ist die Firma Cine Tirol allein dafür zuständig,
Kontakte zur Film- und TV-Branche zu knüpfen und Filmprojekte ins
Land zu holen. Davon haben beide Seiten ihren Nutzen: Die Filmteams
bekommen vor Ort logistische Unterstützung und sogar Fördergelder.
Die Tourismusbranche verzeichnet steigende Gästezahlen.
    
    Eine von Cine Tirol in Auftrag gegebene Analyse nach Ende des
Bergdoktors ergab, dass die Serie 65 Millionen Mark ins Land gebracht
und einen fiktiven Werbewert von knapp sechs Millionen Mark
eingespielt hat. Allerdings sind die Möglichkeiten, die im
TV-Tourismus stecken, noch nicht ausgereizt. "Der Erfolg hängt sehr
stark davon ab, wie sehr sich die Hauptdarsteller in die Vermarktung
einbinden lassen und der Besucher die Möglichkeit hat, in die
Atmosphäre der Serie einzusteigen", sagt Simon Gspan von der
Innsbrucker Tourismusberatung Edinger.
    
    Der deutsche Markt ist den Tirolern allerdings nicht mehr genug.
"Mittlerweile ist es uns gelungen, zwölf Filmproduktionen aus Indien
nach Tirol zu bringen", berichtet Johannes Köck von Cine Tirol. Die
Folge: "Mittlerweile haben indische Schauspieler ihre Hochzeitsreise
nach Tirol gemacht, und die Zahl der Gäste aus Indien steigt deutlich
an."  
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 - 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: