W&V Werben & Verkaufen

Wirtschaft entdeckt SMS-Nachrichten als Werbeträger

    München (ots) - Der ungeahnte Erfolg des Kurzmitteilungsdienstes
SMS macht die spartanischen 160-Zeichen-Botschaften für immer mehr
Unternehmen als Werbeplattform interessant. Wie das führende deutsche
Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen
Ausgabe berichtet, könnte rund um die kleinen Nachrichten ein großer
Markt entstehen. Die Zahl der Kurzmitteilungen in Deutschland stieg
während des vergangenen Jahres auf mehr als eine Milliarde pro Monat.
    
    Während sich der mobile Internet-Zugang WAP bisher kaum
durchsetzen konnte, investieren immer mehr Firmen in SMS-Dienste.
Auktionen, Klatsch, Sportergebnisse und Horoskope sind besonders
beliebt. Spezialisierte Unternehmen bringen die Nachrichten aufs
Handydisplay. Der Vorteil: Die Werbung kann auf die Interessen des
Nutzers zugeschnitten werden und wird so häufiger wahrgenommen, sagen
Experten.
    
    Die Restaurantkette McDonald's hat angekündigt, in diesem Jahr
einen Millionenbetrag in den Kundenfang via SMS zu stecken. Gemeinsam
mit dem Start-Up 12snap hat das Unternehmen eine Kampagne mit
Gewinnspielen und einer Bewertung von McDonald's-Produkten
entwickelt. "Das Handy wird ein wichtiges Element im Marketingmix der
Zukunft", sagt Jeffrey T. Wahl, Senior Director Marketing bei
McDonald's Deutschland. Auch der Kreditkartenanbieter American
Express arbeitet mit 12snap zusammen und bewirbt seine Blue Card.
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 - 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: