W&V Werben & Verkaufen

2001 wird das Jahr der Kundenkarte

München (ots) - Kundenkarten werden in diesem Jahr boomen wie nie zuvor. Der Grund ist die für Juli erwartete Aufhebung des Rabattgesetzes und der Zugabeverordnung. Das berichtet das führende deutsche Marketingmagazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Auch auf das Geschäft im Internet wird der Fall des Gesetzes Auswirkungen haben. "Das Interessante an der Gesetzesaufhebung ist, dass wir unseren Kunden dann individuelle Angebote machen können", sagt beispielsweise der Unternehmenssprecher von Karstadt, Elmar Kratz. Schon jetzt macht Karstadt rund 20 Prozent seines Warenhausumsatzes mit Inhabern der Karstadt-Klubkarte. In Zukunft sollen noch mehr Kunden mit der Karte an das Unternehmen gebunden werden. "Besondere Kunden bekommen besondere Leistungen." Kritik am bevorstehenden Rabatt-Boom kommt vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HdE). Der HdE lehnt vor allem ab, die Höhe der Rabbatte an den Jahresumsatz zu koppeln. "Damit wird der Wettbewerb ausgehebelt", kritisiert HdE-Sprecher Hubertus Pellengahr. Kunden würden nur noch dort kaufen, wo sie bereits für einen hohen Umsatz gesorgt haben. Überlebenswichtig ist die Aufhebung des Rabattgesetzes für Internet-Unternehmen wie Letsbuyit.com, einem Anbieter von Power-Shopping. Solche Unternehmen organisieren im Web Einkaufsgemeinschaften und schlagen dadurch Vergünstigungen von bis zu 40 Prozent heraus. Bislang war das ein klarer Gesetzesverstoß. ots Originaltext: w&v Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: