W&V Werben & Verkaufen

Statt Markennamen: Bei Elektronikgütern entscheiden die Kunden nach dem Preisschild

München (ots) - Preis und Bedienungsfreundlichkeit sind Kunden beim Kauf von Unterhaltungselektronik wichtiger als die Marke. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des CIA Mediahaus Ströbel unter rund 1.300 Bundesbürgern ab 14 Jahren. Der Preis ist für 88 Prozent der Befragten das wichtigste Kaufkriterium, gefolgt von der Bedienungsfreundlichkeit mit 64 Prozent und der Marke mit 60 Prozent, berichtet das führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Die wichtigste Informationsquelle vor dem Kauf ist für die Befragten die Beratung durch Verkäufer und der Rat von Freunden und Bekannten (je 53 Prozent). Es folgen Prospekte und Beilagen noch vor den eigenen Erfahrungen mit einer bestimmten Marke. Den letzten Rang der Informationsquellen belegt das Internet. Gerade mal fünf Prozent der Befragten gaben an, vor dem Kauf von Unterhaltungselektronik das neue Medium zu konsultieren. ots Originaltext: w&v Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: