W&V Werben & Verkaufen

Slopestyle: Neue Ski mit hoch gebogenen Enden erobern Funparks und Halfpipes

München (ots) - Nach dem Boom der Snowboards bei der Jugend sollen in diesem Winter völlig neue Ski die Halfpipes und Funparks erobern. "Slopestyle" heißt die neueste Idee aus den USA, auf die sich die großen Skihersteller für die kommende Saison eingeschworen haben. Die extrem kurzen und an beiden Enden hoch gebogenen Bretter sollen den Brückenschlag vom Skifahren zum neuen Trendsport herbei führen, berichtet das führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Nach dem Erfolg mit den Carving-Ski sollen die Twin Tips die Skihersteller endgültig vom spröden Image des Familiensports erlösen. Die meisten der renommierten Hersteller haben die neuen Ski im Sortiment, oft mit schrillem und skurrilem Dekor. Für sie ist Slopestyle aber weniger ein Umsatz- als vielmehr ein Imageträger. Snowboarder sollen sich bei den angesagten und schrillen Winter-Events in Europa die Pisten künftig mit den Slopestyle-Fahrern teilen. "Bezogen auf Umsatz und Marktanteile nicht gravierend, aber fürs Image sehr wichtig", urteilt Helmut Bälz, Geschäftsführer der deutschen Tochter von Rossignol. Der Marketing-Manager des deutschen Ablegers von Atomic kommt zu einer ähnlichen Einschätzung: "Momentan ist es noch ein kleines Segment, das mit Sicherheit aber wachsen wird." Die neue, verrückte Skisportart hat sich aus dem Freeriding entwickelt - extreme Abfahrten in steilem Gelände abseits markierter Pisten. Der Skihersteller K2 ist von der Wirkung der Marketing-Aktivitäten überzeugt. "Slopestyle ist ideal für Indoor-Veranstaltungen, da wenig Platz erforderlich ist und es relativ leicht auch in den Ballungszentren in Norddeutschland realisierbar ist", schwärmt der PR-Manager von K2, Alexander Laube. ots Originaltext: w&v Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: