W&V Werben & Verkaufen

Initiative gegen Rechts schaltet provokante Kampagne in deutschen Großstädten

München (ots) - Mit provokanten Plakaten in Großstädten will die Initiative "Deutsche gegen rechte Gewalt" den Rechtsradikalismus im Land bekämpfen. Sieben Plakatmotive zeigen junge Deutsche mit ausländischen Vorfahren, die ein T-Shirt mit der Aufschrift "Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein" in altdeutschen Lettern tragen, berichtet das führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner neuesten Ausgabe. Die Ausländerbeauftrage der Bundesregierung und Trägerin der Initiative, Marieluise Beck, sagt in dem Artikel: "Die Kampagne fordert die Betrachter auf, ihr Nationalbewusstsein kritisch zu prüfen." Die jungen Menschen auf den Plakaten sind überwiegend unbekannt oder stammen von dem HipHop-Label Y-Musics. Entworfen wurde die Kampagne von der renommierten Werbeagentur Scholz & Friends aus Berlin. Zwei Mitarbeiter der Agentur hatten den Impuls zur Gründung der noch jungen Initiative gegeben. Inzwischen unterstützen auch Viva-Moderator Mola Adebesi und Liebe-Sünde-Moderatorin Mo Asumang das Projekt. Mit Hilfe von Sponsoren gelang es den Initiatoren, die Kampagne auf zahlreiche Großstädte auszuweiten, darunter Berlin, Düsseldorf, Wolfsburg und Rüsselsheim. ots Originaltext: w&v - werben und verkaufen Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: