W&V Werben & Verkaufen

Viva startet neues Internetangebot unter Adresse aus der Südsee

München (ots) - Mit einer Internetadresse aus der Südsee startet der Musiksender Viva sein neues Web-Angebot. Ab Oktober plane Viva, unter der Adresse www.viva.tv neue Maßstäbe im Internet zu setzen, berichtet das führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Das Kürzel ".tv" am Ende der www-Adresse ist die Länderkennung für den pazifischen Inselstaat Tuvalu, so wie ".de" für Deutschland oder ".at" für Österreich steht. "Wir haben die Adresse ersteigert", sagte der Vorstandsvorsitzende der Viva Media AG aus Köln, Dieter Gorny, über den Clou zur w&v. Unter der ausgefallenen Adresse wollen die Kölner ihrem jungen Publikum neben Hintergründen zum aktuellen Programm auch ein eigenes Web-TV bieten, dessen Inhalte ausschließlich über das Internet verbreitet werden. "Unter ,Community & Services' können sich Jugendliche treffen, um zu chatten, oder sich ihre eigene Viva-Homepage einrichten. "Was wir damit einläuten, ist eine inhaltliche Revolution", sagte Gorny zu w&v. Einen Teil der millionenschweren Investition will Viva mit E-Commerce-Angeboten refinanzieren. Mit wenigen Mausklicks sollen Besucher zum Beispiel aktuelle CDs bestellen können. Viva will auf seiner Website außerdem ein neues Magazin platzieren, um dem Jugendheft Bravo Konkurrenz zu machen. Das unter dem Arbeitstitel "Informer" entwickelte Internet-Magazin könne es später auch auf dem Printmarkt geben, kündigte Gorny an. Bereits in der Vergangenheit hatte Viva versucht, einen eigenen Printtitel gegen Bravo auf dem Markt zu bringen, war mit dem Heft Comet jedoch gescheitert. ots Originaltext: w&v Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 - 1 40 oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: