W&V Werben & Verkaufen

Formel 1: Grand Prix von Deutschland weiterhin auf dem Hockenheimring

München (ots) - Der Formel 1 - Grand Prix von Deutschland wird weiterhin auf dem Hockenheimring ausgetragen. Damit habe sich die baden-württembergische Rennstrecke gegenüber dem Lausitzring in Brandenburg durchgesetzt, berichtet das führende deutsche Marketing-Magazin w&v - werben und verkaufen (neueste Ausgabe). Die mit reichlich Staatsmitteln finanzierte ostdeutsche Rennstrecke hatte auf die Austragung des Autorennens ab 2002 gehofft, da der jetzige Vertrag mit Formel-1-Macher Bernie Ecclestone im kommenden Jahr ausläuft. Laut w&v versprach aber der Hockenheimring, 40 Millionen Mark zu investieren, und erhielt von der Formel 1 einen neuen Vertrag bis 2007. Wie w&v weiter berichtet, haben die vielen Sponsoren des jährlichen Formel 1-Zirkus mit ihren Werbebemühungen sehr unterschiedliche Erfolge. So habe der Neueinsteiger Allianz, mit 70 Millionen Mark beim BMW-Williams-Team engagiert, in einer Untersuchung beim Rennen in Magny-Cours nur knapp eine Minute "On-Screen-Zeit" auf dem Fernsehsender RTL erreicht. Die jährlich mit 20 Millionen Mark dotierte Boxengassen-Bande von Siemens erreichte dagegen mit fast 22 Minuten Sendezeit einen Werbewert von über 1,2 Millionen Mark. ots Originaltext: w&v - werben und verkaufen Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 140 oder schicken Sie eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de. Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: