W&V Werben & Verkaufen

Nach der Übernahme des Dresdner Bank: Commerzbank bleibt gelb

    München (ots) - Die Integration der Dresdner Bank in die Commerzbank nimmt Gestalt an. Nach der ersten Kampagne, die ein gemeinsames Produkt bewirbt (Scholz & Friends, Hamburg), mischen sich die Marken nun auch am Point of Sale "Wir beginnen, gelbe Akzente in den grünen Filialen zu setzen", Barbara Lutz, Leiterin Segmentkommunikation Private Kunden bei der Commerzbank, im Interview mit der Fachzeitschrift Werben & Verkaufen (ET: 5. Februar).

    Ein gemeinsames Corporate Design wird indes nicht vor Ende 2010 realisierbar sein, da die Einrichtung einer gemeinsamen IT-Plattform bis dahin Zeit braucht. "So lange werden die grünen Filialen auch grün bleiben", so Barbara Lutz. Allerdings stehe bereits fest, dass die künftige Commerzbank gelb sein werde.

    Momentan wirbt die Commerzbank ohne Claim. Vor der Entscheidung zur Übernahme der Dresdner Bank habe es eine Claim-Entwicklung gegeben, "die sehr weit gediehen war", so Barbara Lutz in W&V. Diese Entwicklung liege derzeit auf Eis. "Das Markenteam wird sich dieses Thema noch einmal im Detail anschauen."

Pressekontakt:
Rolf Schröter

W&V Werben & Verkaufen
Ressortleiter Unternehmen

Tel. 089 / 2183 - 7116

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: