W&V Werben & Verkaufen

Pixelpark droht Stellenabbau

    München (ots) - Der Berliner Multimedia-Agentur Pixelpark droht in der Holding ein massiver Stellenabbau. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V) in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Laut W&V sollen hier rund 40 der rund 50 Beschäftigten gehen. Horst Wagner, neuer Vorstandsvorsitzender von Pixelpark, bestätigt im Interview mit W&V, dass in der Holding personelle Einschnitte vorgenommen werden sollen. Über die Höhe des Stellenabbaus macht er allerdings keine Angaben.Unterdessen erwägt Pixelpark, sich auch von seiner Beteiligung an dem Hamburger IT-Unternehmen Emprise zu trennen. "Wir prüfen für diese Beteiligung verschiedene Optionen. Dazu zählt auch eine Veräußerung der 29-prozentigen Beteiligung", sagte Wagner. Erst vor kurzem hatte Michael Riese den Vorstandsvorsitz bei Pixelpark niedergelegt.

Pressekontakt:
Gregory Lipinski

Europa-Fachpresse-Verlag GmbH
w&v werben und verkaufen
Ressort Nachrichten
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
tel. 040 / 80 90 55 - 726
fax. 040 / 80 80 48 78
mailto. gregory.lipinski@efv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: