W&V Werben & Verkaufen

Doping für Nutzerzahlen bei Olympia

    München (ots) - Die Zeitverschiebung macht die Olympischen Spiele in Peking zu den ersten Online-Games. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. So wurden nach Auskunft der ARD auf ihren Websites in der ersten Olympia-Woche über eine Million Live-Videos aus China abgerufen. Das ZDF meldet laut W&V sogar 22,5 Millionen Seitenabrufe, davon 1,6 Millionen auf der Olympia-Startseite in der umstrittenen Mediathek der Mainzer. Die Zugriffe auf das On-Demand-Angebot haben sich nach Angaben des Zweiten auf bis zu 800 000 Abrufe am Tag in etwa verdreifacht. Obwohl die Sport-Portale im Internet keine Live-Bilder anbieten können, profitieren auch sie von Olympia. So verzeichnet das Olympia-Angebot der Site Spox.com bis Sonntag etwa 15 Millionen Page-Impressions.

Pressekontakt:
Leif Pellikan

Europa-Fachpresse-Verlag GmbH
w&v werben und verkaufen
Ressort Medien
Emmy-Noether-Str. 2 E
80992 München
tel. 089 / 54 852 - 336
fax. 089 / 54 852 - 183
mailto. leif.pellikan@efv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: