W&V Werben & Verkaufen

StudiVZ will gegen StasiVZ-Video vorgehen

München (ots) - Die Social Community StudiVZ will möglicherweise gegen ein Video auf Youtube gerichtlich vorgehen. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Man prüfe juristische Schritte gegen das Video, so ein StudiVZ-Sprecher.In dem Clip bezeichnet ein maskierter Rapper namens Stasido die dem Medienkonzern Holtzbrinck gehörende Plattform als StasiVZ. Mit Einblendungen wird dem Zuschauer suggeriert, dass die von StudiVZ-Nutzern eingestellten Daten auf der Plattform nicht sicher seien. Gleichzeitig macht der Rapper Werbung für den Wettbewerber Kaioo. Der Kaioo-Gründer und Geschäftsführer Thomas Kreye bestreitet jede Beteiligung an dem Web-Film: "Das Video hat mit Kaioo nichts zu tun." Pressekontakt: Kay Staedele Europa-Fachpresse-Verlag GmbH w&v werben und verkaufen Redakteur Nachrichten Emmy-Noether-Str. 2 E 80992 München tel. 089 / 54 852 - 268 fax. 089 / 54 852 - 520 mailto. kstaedele@wuv.de Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: