W&V Werben & Verkaufen

Spiegel TV vor dem Umbau

    München (ots) - Der seit langem umstrittene Umbau von Spiegel TV geht in die entscheidende Runde. Dies meldet das Fachmagazin Werben & Verkaufen in seiner neusten Ausgabe. "Die Überlegungen zur Reorganisation von Spiegel TV sind weitgehend abgeschlossen. Eine Entscheidungsvorlage für die Gesellschafterversammlung liegt aber noch nicht vor", so Fried von Bismarck, einer von drei Geschäftsführern von Spiegel TV zu w&v. Zunächst liegt der Entwurf dem Geschäftsführer des Verlages, Mario Frank, vor. Dem Vernehmen nach soll das zum Spiegel Verlag gehörende Unternehmen in zwei Töchter aufgespalten werden. Die eine soll sich um Technik und Produktion, die andere um Auftragsproduktionen kümmern. Die geplante Umstrukturierung wird im Spiegel Verlag mit internen Machtkämpfen begleitet, in dessen Folge Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust von seinem Posten als Geschäftsführer von Spiegel TV zurücktrat.

Pressekontakt:
Klaus Wieking

Europa-Fachpresse-Verlag GmbH
w&v werben und verkaufen
Ressortleiter Nachrichten
Emmy-Noether-Str. 2 E
80992 München
tel. 089 / 54 852 - 256
fax. 089 / 54 852 - 183
mailto. Klaus.Wieking@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: